Das Online-Gesellschaftsmagazin aus Frankfurt am Main

Letzte Aktualisierung: 02.06.2023

Aktuelle MTK-Polizeimeldungen

von pm/ots

(25.05.2023) Fitnessstudio von Dieben heimgesucht, Eschborn +++ Kamera zeichnet Einbruchsversuch auf, Hofheim-Diedenbergen +++ Einbrecher stößt nur auf leere Kassen und den Sicherheitsdienst, Schwalbach +++ Zigarettenautomat aufgebrochen und leergeräumt, Hochheim, +++ Unbekannte entwenden Spiegelgläser eines BMW, Flörsheim +++ Handwerker von Fahrzeug eingeklemmt und schwer verletzt, Eschborn +++ Geschädigte nach Unfallflucht gesucht, Kelkheim +++ Keine Chance für falsche Polizeibeamte, Hattersheim +++ Autodiebe entwenden BMW, Eschborn +++ Weitere Spiegelgläser entwendet, Flörsheim +++ Porsche in Hattersheim zerkratzt +++ Wildunfall auf Landstraße nach Langenhain +++ Zeugenaufruf nach Trunkenheitsfahrt, Liederbach-Niederhofheim +++ Gemeinsame Kontrollen der Polizei und Kommunen bei Verkehrstagen Ost

Fitnessstudio von Dieben heimgesucht, Eschborn, Katharina-Paulus-Straße, 22.05,2023, 04:20 Uhr 

Am frühen Montagmorgen verschafften sich zwei Diebe in Eschborn Zutritt zu einem Fitnessstudio und gingen auf Beutetour. Gegen 04:20 Uhr gelangten sie durch eine offene Seitentür in das in der Katharina-Paulus-Straße gelegene Objekt und suchten die Innenräume nach Wertgegenständen ab. Hier fanden sie zwei Rucksäcke des Reinigungspersonals. Mit diesen Rucksäcken im Gepäck flüchteten sie in unbekannte Richtung. Die Tat wurde jedoch von der Videoüberwachung des Studios aufgezeichnet. Beide Täter waren männlich, schlank und ca. 170-180cm groß. Einer der beiden trug einen Windbreaker, Jogginghose, Handschuhe und eine Kappe, allesamt in schwarzer Farbe. Sein Kumpan trug eine dunkle Hose, dunkle Schuhe und einen schwarzen Pullover mit weißer "PARIS"-Aufschrift. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen aufgenommen und nimmt Hinweise unter 06196/2073-0 entgegen. 

Kamera zeichnet vergeblichen Einbruchsversuch auf, Hofheim-Diedenbergen, Fuchsweg, 20.05.2023, 03:25 Uhr 

Am Samstagmorgen hielt die Videoüberwachung eines Einfamilienhauses in Hofheim-Diedenbergen den vergeblichen Einbruchsversuch eines Einbrechers fest.
Dieser machte sich gegen 03:25 Uhr an den Fenstern des im Fuchsweg gelegenen Wohnobjekts zu schaffen. Seine Einbruchsversuche führten jedoch nicht zum gewünschten Erfolg, sodass er von seinem Plan abließ und in unbekannte Richtung floh. Er bemerkte aber nicht, wie eine Kamera seine Tat festhielt. Es handelte sich um einen Mann mit großer, schlanker Statur. Bekleidet war er mit einer schwarzen Jack Wolfskin-Jacke, dunkelblauer Hose sowie grauen Nike-Sneakern. Weiterhin trug er eine graue Kappe der Marke Under Armour. Auffällig an ihm war darüber hinaus ein schwarzer Ohrring am linken Ohr. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen aufgenommen und nimmt Hinweise unter 06196/2073-0 entgegen. 

Einbrecher stößt nur auf leere Kassen und den Sicherheitsdienst, Schwalbach, Am Flachsacker, 23.05.2023, 03:15 Uhr 

Am Dienstagmorgen kam es in Schwalbach in der Straße "Am Flachsacker" zu einem Einbruchsversuch in einen Getränkemarkt. Der bisher Unbekannte verschaffte sich gegen 03:15 Uhr gewaltsam Zutritt zum Gebäude. Hier fand er jedoch lediglich die leeren Kassen des Marktes vor. Als der Einbrecher sich dann weiter im Inneren umsehen wollte, wurde er vom Sicherheitsdienst gestört und flüchtete in Richtung Sulzbacher Straße. Die Kriminalpolizei ermittelt nun und nimmt Hinweise aus der Bevölkerung unter 06196/2073-0 entgegen. 

Zigarettenautomat aufgebrochen und leergeräumt, Hochheim, Massenheimer Straße, festgestellt am 22.05.2023, 13:50 Uhr 

Unbekannte haben einen Zigarettenautomaten in der Massenheimer Straße in Hochheim aufgebrochen und die darin befindlichen Zigaretten und Bargeld entwendet. Festgestellt wurde die Tat am Montag gegen 13:50 Uhr. Der Sachschaden wird auf mindestens 2.000EUR geschätzt. Da bisher keine Hinweise auf den oder die Täter vorliegen, bittet die Polizeistation Flörsheim unter 06145/5476-0 um Hinweise aus der Bevölkerung. 

Unbekannte entwenden Spiegelgläser eines BMW, Flörsheim, Mozartstraße, 19.05.2023, 18:00 Uhr bis 22.05.2023, 09:00 Uhr 

Am Wochenende wurden die Spiegelgläser eines BMW zum Objekt der Begierde von Autodieben. Der PKW stand von Freitag, 18:00 Uhr bis Montag, 09:00 Uhr in der Mozartstraße in Flörsheim, als sich die Unbekannten an ihm zu schaffen machten und die Gläser ausbauten. Glücklicherweise entstand kein Sachschaden am PKW. Die Polizeistation Flörsheim nimmt unter 06145/5476-0 Hinweise entgegen. 

Handwerker von Fahrzeug eingeklemmt und schwer verletzt, Eschborn, An den Krautgärten, 22.05.2023, 15:45 Uhr 

Am Montagnachmittag wurde ein Handwerker in Eschborn von einem PKW erfasst und derart eingeklemmt, dass er schwer verletzt in ein Krankenhaus gebracht werden musste. Gegen 15:45 Uhr machte ein 66 Jahre alter Handwerker in der Straße "An den Krautgärten" gerade Mittagspause. Hierzu saß er bei geöffneter Heckklappe im Kofferraum seines Handwerkerfahrzeugs, dass er am Straßenrand geparkt hatte. Nun wollte ein Rentner mit seinem Toyota Aygo an eben dieser Straße in eine Tiefgarage einbiegen. Nach ersten polizeilichen Ermittlungen kam es beim Rentner in diesem Moment zu gesundheitlichen Problemen, wodurch er ohne abzubiegen geradeaus in das Heck des Handwerkerfahrzeugs fuhr. Hierdurch wurde der noch in der Heckklappe sitzende Handwerker eingeklemmt. Er erlitt schwere Verletzungen und musste in ein naheliegendes Krankenhaus gebracht werden. Eine weitere medizinische Versorgung des Rentners war nicht mehr von Nöten. An beiden PKW entstand ein Sachschaden von insgesamt ca. 1.100EUR. 

Geschädigte nach Unfallflucht gesucht, Kelkheim, Frankenallee, 16.05.2023, 13:00 Uhr, 

Eine Unfallflucht der anderen Art mussten die Kolleginnen und Kollegen der Polizeistation Kelkheim am Samstag aufnehmen. Hier meldete sich eine 72-jährige Kelkheimerin und teilte mit, dass sie wahrscheinlich am Dienstag gegen 13:00 Uhr in der Frankenallee einen Verkehrsunfall verursacht habe und im Anschluss davongefahren sei. Sie habe zu diesem Zeitpunkt versucht, mit ihrem Hyundai in eine enge Parklücke auf dem Parkplatz Stadtmitte-Süd zu gelangen. Der Einparkversuch misslang und die Kelkheimerin setzte ihre Parkplatzsuche fort, ohne eine Berührung mit anderen PKW mitbekommen zu haben. Wenige Tage später stellte sie nun Kratzer an ihrem PKW fest, die sie sich nur damit erklären kann, dass sie beim Einparkversuch, ohne es zu bemerken, ein anderes Fahrzeug touchiert haben müsste. Bei dem in Betracht kommenden Fahrzeug handelt es sich um einen weißen Kleinwagen. Dieser müsste einen Schaden im Bereich der Stoßstange oder der Beifahrertür vorweisen. Der Regionale Verkehrsdienst ermittelt nun in diesem Fall und bittet die Fahrzeugverantwortlichen des beschädigten PKW sich unter 06192/2079-0 zu melden.

Keine Chance für falsche Polizeibeamte, Hattersheim, 23.05.2023, 16:20 Uhr 

Am Dienstag bissen falsche Polizeibeamte bei einem Rentner aus Hattersheim auf Granit. Diese versuchten den 93-Jährigen mit ihrer professionellen sowie schauspielerisch geschulten Gesprächsführung zu überzeugen, dass ein Familienmitglied einen Verkehrsunfall verursacht habe und er nun eine Kaution in Höhe von 80.000EUR stellen solle. Der Rentner zeigte sich jedoch alles andere als geschockt, legte auf und informierte die Polizei. Auch wenn hier richtig gehandelt wurde, führen solche "Schockanrufe" immer wieder zum Erfolg. Die Polizei rät misstrauisch zu sein, sobald sich angebliche Verwandte oder andere Behörden, egal über welches Medium, melden und um Geld bitten. Ganz besonders sollte dieses Misstrauen vorhanden sein, wenn es in der Vergangenheit noch nie zu einer solchen Bitte gekommen war und zusätzlich die Übergabe nicht direkt an die Person persönlich erfolgen soll. Des Weiteren wird die Polizei sich niemals bei einem Angehörigen melden und um eine Kaution bitten. Übergeben Sie niemals Geld an Ihnen fremde Personen. Sprechen Sie zuerst mit Freunden oder Verwandten über die Situation. Sensibilisieren Sie Ihre Familienmitglieder bzgl. der Betrugsmaschen und kontaktieren Sie im Zweifelsfall immer die Polizei! Nutzen Sie hierzu die 110 oder die Telefonnummer Ihrer zuständigen Polizeistation. Sollten Sie Fragen zu aktuellen Betrugsmaschen haben, wenden Sie sich an das Sachgebiet Prävention der Polizeidirektion Main-Taunus
(praevention-pdmt.ppwh@polizei.hessen.de) oder für eine telefonische Beratung unter 06192/2079-231 an den Polizeilichen Berater Polizeioberkommissar Jürgen Seewald. 

Autodiebe entwenden BMW, Eschborn, Ginnheimer Straße, 23.05.2023, 12:00 - 14:30 Uhr 

In Eschborn kam es am Dienstagmittag zu einem Diebstahl eines hochwertigen Pkw. Das Fahrzeug - ein schwarzer BMW 840d xDrive - war gegen 12:00 Uhr in der Ginnheimer Straße abgestellt worden. Zwei Stunden später musste der Halter feststellen, dass die etwa 70.000EUR teure Limousine gestohlen worden war. Am BMW waren zuletzt die amtlichen Kennzeichen "OF-MI 1901" angebracht. Die Kriminalpolizei bittet Zeuginnen und Zeugen, sich unter der Rufnummer 06196/2073-0 zu melden. 

Weitere Spiegelgläser entwendet, Flörsheim, Eddersheimer Straße, 20.05.2023, 15:00 Uhr bis 23.05.2023, 15:00 Uhr 

Gestern wurde von hiesiger Seite bereits über entwendete Spiegelgläser in Flörsheim berichtet. Nun kam ein weiterer Fall in der Eddersheimer Straße hinzu. Auch in diesem Fall war ein BMW das Objekt der Begierde der Autodiebe. Als möglicher Tatzeitraum kommt die Zeit vom Samstagabend bis Dienstagnachmittag in Betracht. Es wird von der gleichen Täterschaft wie im Fall in der Mozartstraße ausgegangen. Die Polizeistation Flörsheim nimmt unter 06145/5476-0 Hinweise entgegen. 

Porsche in Hattersheim zerkratzt, Heddingheimer Straße, 23.05.2023, 10:00 - 10:40 Uhr 

Am Dienstag wurde ein Porsche Cayenne Ziel von Vandalismus. Das Fahrzeug war in der Zeit von 10:00 Uhr bis 10:40 Uhr in der Heddingheimer Straße abgestellt worden. In dieser Zeit machten sich der oder die Unbekannten am PKW zu schaffen und zerkratzten das Heck sowie die Fahrerseite. Hierdurch verursachten sie einen Schaden von weit über 1.000EUR. Die Polizeistation Hofheim hat die Ermittlungen aufgenommen und nimmt Hinweise unter 06192/2079-0 entgegen. 

Wildunfall auf Landstraße nach Langenhain, L 3018, 23.05.2023, 07:00 Uhr 

Ein Reh verursachte am Dienstagmorgen einen Verkehrsunfall auf der L 3018 in Richtung Hofheim-Langenhain. Gegen 07:00 Uhr befuhr eine 52-Jährige mit ihrem VW-Up besagte Landesstraße, als ein Reh die Fahrbahn kreuzte. Ein zeitnahes Bremsen war nicht mehr möglich, sodass das Reh mit der Front des VW kollidierte und unmittelbar nach dem Aufprall verstarb. Die Fahrerin wurde glücklicherweise nicht verletzt, jedoch entstand an ihrem PKW ein Sachschaden von schätzungsweise 3.000EUR. Die Polizei rät: Unterschätzen Sie nicht die Gefährdung durch Tiere, die plötzlich die Straße überqueren. Gerade bei Fahrten durch ländliche Bereiche, Wald- und Wiesengebiete sollte vorsichtig gefahren werden - rechnen Sie insbesondere in den Morgenstunden, bei Dämmerung und nachts mit Wildwechsel. Passen Sie Ihre Fahrweise an, beachten Sie die entsprechenden Warnschilder und seien Sie bremsbereit. Wenn Sie Wild am Fahrbahnrand sehen, sollten Sie abblenden, abbremsen, hupen und gegebenenfalls anhalten. Schalten Sie die Warnblinkanlage ein und fahren Sie, wenn die Tiere sich entfernen, zunächst mit Schrittgeschwindigkeit weiter. Beobachten Sie dabei den Fahrbahnrand - einem Wildtier folgen oftmals noch weitere. Weichen Sie bei plötzlichem Wildwechsel oder einer unvermeidbaren Kollision nicht in den Gegenverkehr aus - bremsen Sie ab und halten Sie Ihre Fahrspur. Sollte es zu einem Zusammenstoß gekommen sein, versuchen Sie nicht, einem verletzten Tier zu helfen, es zu berühren oder gar mitzunehmen. Informieren Sie stattdessen umgehend die Polizei. 

Zeugenaufruf nach Trunkenheitsfahrt, Liederbach-Niederhofheim, Höchster Straße / Am Wehr, 13.05.2023, 01:55 Uhr 

Im Nachgang zu einem schweren Verkehrsunfall in Liederbach-Niederhofheim am Samstag, den 13.05.2023 bittet die Polizeistation Kelkheim, dass sich Zeuginnen und Zeugen des Vorfalls melden. Gegen 01:55 Uhr kam ein grauer Opel Corsa im Kreisverkehr Höchster Straße / Am Wehr von der Fahrbahn ab und kollidierte mit einer Straßenlaterne. Zum Zeitpunkt der Unfallaufnahme stand der Fahrer des PKW erheblich unter Alkoholeinfluss. Der Vorfall soll von mehreren Zeuginnen und Zeugen beobachtet worden sein. Die Polizeistation Kelkheim bittet nun, dass sich diese unter 06195/6749-0 melden, damit die Unfallumstände abschließend geklärt werden können. 

Gemeinsame Kontrollen der Polizei und Kommunen bei Verkehrstagen Ost, Eschborn, Bad Soden, Sulzbach & Schwalbach, 23.05.2023, 07:00 - 17:00 Uhr 

Am 23.05.2023 erfolgte wieder einmal die gemeinsame Kontrollaktion "Verkehrstage Ost" der Polizeistation Eschborn mit den Kommunen Bad Soden, Eschborn, Schwalbach und Sulzbach. Schwerpunktmäßig wurden Gurt- und Handyverstöße geahndet, aber auch die Ladungssicherung der Verkehrsteilnehmerinnen und -teilnehmer stand im Vordergrund. Nach insgesamt 64 Fahrzeugkontrollen konnten die Verantwortlichen der Kommunen und der Polizei ein positives Fazit ziehen. Ein Großteil der Ertappten zeigte sich einsichtig und verärgert über die eigene Nachlässigkeit. Nur in Einzelfällen waren sich die Betroffenen keiner Schuld bewusst.