Das Online-Gesellschaftsmagazin aus Frankfurt am Main

Letzte Aktualisierung: 07.02.2023

Werbung

Aktuelle MTK-Polizeimeldungen

von pm/ots

(25.01.2023) Schlafender Bewohner überrascht Einbrecher, Münster +++ Sachschaden bei Fachwerkhausbrand in Hofheim +++ Einbruch in Testcenter, Flörsheim +++ Werkzeug von Bauhof gestohlen, Kelkheim +++ Leerstehendes Haus von Einbrecher aufgesucht, Massenheim +++ Unfälle mit Schwerverletzten in Hochheim und Okriftel +++ Autofahrer bei Kollision mit Streifenwagen leicht verletzt, Schwalbach

Einbrecher überrascht schlafenden Bewohner, Münster, Im Herrnwald, Montag, 23.01.2023, gegen 18:30 Uhr 

Am Montagabend wurde im Kelkheimer Stadtteil Münster ein Einbrecher auf frischer Tat ertappt. Er flüchtete unerkannt und konnte auch im Rahmen einer Fahndung nicht mehr angetroffen werden. Gegen 18:30 Uhr hatte der Einbrecher das Wohnhaus "Im Herrnwald" über die zuvor aufgehebelte Terrassentür betreten und bereits mehrere Zimmer durchsucht. Als er in einem Zimmer auf einen schlafenden Bewohner stieß, ergriff der Unbekannte umgehend die Flucht. Indes alarmierte der Geweckte die Polizei und beschrieb den Flüchtigen als etwa 1,70 Meter großen Mann mit dunkler Bekleidung, der gebrochenes Deutsch gesprochen haben soll. Der Gesamtschaden beläuft sich auf etwa 600 Euro, gestohlen wurde eine Kette. Hinweisgeber melden sich bitte bei der Kriminalpolizei in Sulzbach unter der Rufnummer 06196/2073-0. 

Ermittlungen nach Brand eines Fachwerkhauses, Hofheim, Hauptstraße, Dienstag, 24.01.2023, 04:00 Uhr 

In der zurückliegenden Nacht kam es infolge eines Feuers an einem Fachwerkhaus in Hofheim zu einem Schaden in Höhe von circa 15.000 Euro. Eine Brandursache ist bisher nicht bekannt. Gegen 04:00 Uhr wurde eine erhebliche Rauchentwicklung im Bereich des Dachstuhles des in der Hauptstraße gelegenen Gebäudes gemeldet, woraufhin die Einsatzkräfte von Feuerwehr und Polizei zum Brandort fuhren. Augenscheinlich war ein Dachbalken der Hausfassade einer Scheune in Brand geraten, woraufhin drei Bewohner des angrenzenden Wohnhauses vorübergehend ihr Haus verlassen mussten. Die Löscharbeiten konnten bereits nach kurzer Zeit erfolgreich beendet werden.
Bezüglich der Brandursache ermitteln nun die Brandexperten der Kriminalpolizei in Sulzbach. Da derzeit eine vorsätzliche Tat nicht ausgeschlossen werden kann, wurde ein Ermittlungsverfahren gegen Unbekannt eingeleitet. Hinweise auf eine konkrete Brandursache liegen bis dato nicht vor. Sachdienliche Hinweise werden unter der Rufnummer 06196/2073-0 erbeten. 

Einbruch in Testcenter, Flörsheim, Kapellenstraße, Sonntag, 22.01.2023, 16:15 Uhr bis Montag, 23.01.2023, 11:15 Uhr 

In Flörsheim sind unbekannte Täter in der Nacht zum Montag in ein Corona-Testcenter eingebrochen, wobei sie vorrangig Bargeld entwendeten. Am späten Montagvormittag stellten Mitarbeiter fest, dass sich Unbekannte Zutritt zu dem Gebäude in der Kapellenstraße verschafft und den Kellerraum aufgebrochen hatten. Neben dem Inhalt einer Kasse entwendeten die Einbrecher auch mehrere private Gegenstände. Der Gesamtschaden beläuft sich auf knapp 3.000 Euro. Zeuginnen oder Zeugen werden gebeten, sich unter der Telefonnummer 06196/2073-0 bei der Kriminalpolizei in Sulzbach zu melden. 

Werkzeug von Bauhof gestohlen, Kelkheim, Jahnstraße, Freitag, 20.01.2023, 11:00 Uhr bis Montag, 23.01.2023, 08:15 Uhr 

Werkzeug im Wert von circa 6.000 Euro haben unbekannte Täter im Verlauf des zurückliegenden Wochenendes vom Bauhofgelände im Bereich der Jahnstraße in Kelkheim gestohlen. Derzeitigen Erkenntnissen zufolge betraten sie das umzäunte Gelände und öffneten Garagen und ein Lagergebäude mit unbekanntem Werkzeug.
Daraus entwendeten sie Motor- und Stichsägen, Akkuschrauber, Bohrhammer, Winkelschleifer sowie weiteres Werkzeug und flüchteten unerkannt. Hinweise erbittet die Sulzbacher Kriminalpolizei unter der Telefonnummer 06196/2073-0. 

Leerstehendes Haus von Einbrecher aufgesucht, Massenheim, Steingrabenstraße, Samstag, 21.01.2023, 09:00 Uhr bis Montag, 23.01.2023, 13:00 Uhr 

Wohl ohne Beute sind Kriminelle geflüchtet, nachdem sie in ein leerstehendes Einfamilienhaus im Hochheimer Ortsteil Massenheim eingebrochen sind. Die Polizei geht derzeit davon aus, dass die Täter zwischen Samstagmorgen und Montagmittag das Gebäude in der Steingrabenstraße gewaltsam betraten und im Anschluss nach Diebesgut durchsuchten. Was bleibt ist ein Sachschaden in Höhe von mehreren Hundert Euro.
Sachdienliche Hinweise erbittet die Kriminalpolizei in Sulzbach unter der Telefonnummer 06196/2073-0. 

Fußgängerin bei Zusammenstoß mit Pkw schwer verletzt, Hochheim, Frankfurter Straße, Montag, 23.01.2023, 18:35 Uhr 

Am Montagabend kam es in Hochheim zu einem schweren Verkehrsunfall, wobei eine 73-jährige Seniorin schwer verletzt wurde. Um 18:35 Uhr überquerte die Frau aus Hochheim die Frankfurter Straße im Bereich des Drogeriemarktes, als sie von einer 64-jährigen Frau, die am Steuer eines Seat saß, erfasst wurde. Diese befuhr die Frankfurter Straße aus Richtung Breslauer Ring kommend in Fahrtrichtung Wicker. Den Angaben der Autofahrerin nach, konnte sie die Kollision trotz einer Vollbremsung nicht mehr vermeiden. Die 73-Jährige wurde nach einer notärztlichen Behandlung mit schweren, jedoch ersten Erkenntnissen zufolge nicht lebensgefährlichen Verletzungen in ein Krankenhaus verbracht. An dem Pkw entstand ein Sachschaden in Höhe von etwa 1.500 Euro.

Mit Kfz zurückgesetzt und Kollegen schwer verletzt, Okriftel, Diedenbergener Straße, Montag, 23.01.2023, 08:30 Uhr 

Ein 35-jähriger Frankfurter ist am Montag von einem rückwärtsfahrenden Pritschenwagen erfasst und dabei schwer verletzt worden. Gegen 08:30 Uhr parkte der Wagen in der Diedenbergener Straße, während von diesem Baumaterial abgeladen wurde. Anschließend setzte der 32-jährige Fahrer das Fahrzeug zurück, um dieses am gegenüberliegenden Fahrbahnrand zu parken. Dabei übersah er den 35 Jahre alten Kollegen, der sich hinter dem Wagen aufhielt. Infolge des Zusammenstoßes stürzte der 35-Jährige zu Boden und musste mit schwersten Verletzungen stationär in einem Krankenhaus aufgenommen werden. 

Autofahrer bei Kollision mit Streifenwagen leicht verletzt, Schwalbach  Landesstraße 3014, Montag, 23.01.2023, 18:45 Uhr 

Auf der L 3014 bei Schwalbach ereignete sich am Montagabend ein Verkehrsunfall, bei dem ein Autofahrer verletzt wurde und ein Streifenwagen beteiligt war. Um 18:45 Uhr befuhr die Streife mit Blaulicht und Einsatzhorn die L 3014 aus Kronberg kommend in Fahrtrichtung Bad Soden. Hierfür machte ein vorausfahrender Audi Platz, woraufhin ein 55-jährige Smart-Fahrer den zum Fahrbahnrand hin ausweichenden Audi überholte. Um den 55-Jährigen zu überholen, wich der nachfolgende Streifenwagen auf die Gegenfahrbahn aus, musste jedoch aufgrund des Gegenverkehrs wieder zurückwechseln. Hierbei kollidierte das Einsatzfahrzeug mit dem Heck des Smart. Infolge des Aufpralles wurde der Fahrer leicht verletzt und musste ambulant in einem Krankenhaus untersucht werden. Auch die drei Insassen des Streifenwagens wurden medizinisch untersucht, blieben jedoch unverletzt. Der Gesamtschaden wird mit 13.000 Euro beziffert, der Streifenwagen wurde abgeschleppt.