Das Online-Gesellschaftsmagazin aus Frankfurt am Main

Letzte Aktualisierung: 08.02.2023

Werbung

Aktuelle MTK-Polizeimeldungen

von pm/ots

(06.01.2023) Kellerbrand in Liederbach von Bewohner gelöscht +++ Strohballen auf Ballenwagen in Brand gesetzt, Hofheim +++ Zahlreiche Zigaretten bei Einbruch in Hattersheimer Tankstelle gestohlen +++ Nach Familienstreit Widerstand geleistet, Hofheim +++ Zahlreiche Gegenstände bei Kellereinbruch gestohlen, Niederhöchstadt, +++ Duo hebelt vergeblich, Okriftel, +++ Straftäter bei Verkehrskontrollen im Blick +++ Radfahrer nach Vorfahrtsmissachtung im Krankenhaus, Flörsheim +++ Fünfstelliger Sachschaden nach Heuballenbrand, Hofheim +++ 13-Jährige von Unbekanntem angesprochen, Lorsbach +++ Schadensträchtiger Einbruch in Hochheim +++ Fahrkartenkontrolleur verletzt, Marxheim, +++ Autoknacker stiehlt Bargeld und Sonnenbrille, Kriftel +++ Vorsicht vor WhatsApp-Betrügern, Kelkheim +++ Hoher Vandalismus-Schaden an BMW, Hofheim

Kellerbrand von Bewohner gelöscht, Niederhofheim, Brunnenstraße, Dienstag, 03.01.2023, 23:15 Uhr 

Ein 36-jähriger Bewohner eines Niederhofheimer Mehrfamilienhauses hat am späten Dienstagabend ein Feuer im Keller seines Wohnhauses gelöscht und damit wohl Schlimmeres verhindert. Um 23:15 Uhr hatte der hauseigene Feuermelder auf eine in Brand geratene Kommode im Keller aufmerksam gemacht und den 36-Jährigen auf den Plan gerufen. Kurzerhand löschte er das Feuer mit einem Feuerlöscher und verhinderte damit ein weiteres Ausbreiten. Die anschließend alarmierte Polizei untersuchte den Bereich und kann zum aktuellen Zeitpunkt ein vorsätzliches Inbrandsetzen nicht ausschließen. Sie ermittelt wegen einer versuchten schweren Brandstiftung sowie Sachbeschädigung, da an der Kommode ein Sachschaden entstand. Hinweise zu dem Vorfall erbittet das Kommissariat für Branddelikte bei der Kriminalpolizei in Sulzbach unter der Telefonnummer 06196/2073-0. 

Strohballen auf Ballenwagen in Brand gesetzt, Hofheim, Kurhausstraße, Mittwoch, 04.01.2023, 03:19 Uhr 

Auf dem Gelände des Reitvereins in der Kurhausstraße in Hofheim brannten in der zurückliegenden Nacht mehrere Strohballen. Die Polizei geht von einer vorsätzlichen Tat aus. Der entstandene Sachschaden wird mit etwa 4.000 Euro beziffert. Um 03:20 Uhr hatte eine Zeugin, die auf der Lorsbacher Straße unterwegs war, das Feuer entdeckt und den Notruf gewählt. Vor Ort stellten die Einsatzkräfte dann die augenscheinlich in Brand gesetzten, knapp zehn Strohballen fest, die anschließend von der Feuerwehr gelöscht wurden. Aufgrund einer räumlichen Distanz zu weiteren Objekten war ein Ausbreiten des Feuers nicht möglich. Da eine Selbstentzündung u.a. aufgrund der Witterung ausgeschlossen werden kann, ermittelt die Kriminalpolizei wegen einer vorsätzlichen Brandstiftung und nimmt sachdienliche Hinweise unter der Telefonnummer 06196/2073-0 entgegen. 

Einbruch in Tankstelle - Zigaretten gestohlen, Eddersheim, Flörsheimer Straße, Mittwoch, 04.01.2023, 03:50 Uhr bis 04:05 Uhr 

Zigaretten im Wert von mehreren Tausend Euro haben unbekannte Täter in der vergangenen Nacht bei einem Tankstelleneinbruch in Eddersheim gestohlen. Den Ermittlungen am Tatort in der Flörsheimer Straße folgend hebelten die Kriminellen zwischen 03:50 Uhr und 04:05 Uhr die Eingangstür der Tankstelle auf und betraten den Verkaufsraum, wobei ein Sachschaden in Höhe von mehreren Hundert Euro entstand. Letztlich flüchtete das Duo mit zahlreichen Zigarettenstangen in Richtung der Flörsheimer Innenstadt. Der entstandene Sachschaden beläuft sich auf mindestens 500 Euro. Aufgrund vorliegender Videoaufzeichnungen können die zwei Täter wie folgt beschrieben werden: Ein Mann trug eine schwarze Jogginghose mit einem weißen "H" sowie weiße Sportschuhe der Marke "Calvin Klein", der zweite eine schwarze Jacke, blaue Jeans und beige Sportschuhe. Hinweisgeber melden sich bitte unter der Telefonnummer 06196/2073-0 bei der Kriminalpolizei in Sulzbach. 

Nach Familienstreit Widerstand geleistet, Hofheim, Wilhelmstraße, Dienstag, 03.01.2023, ab 08:20 Uhr 

Infolge eines handfesten Familienstreites am Dienstagmorgen in Hofheim ist eine 53-jährige Frau aufgrund ihres psychischen Zustandes in eine Fachklinik gebracht worden. Zuvor hatte sich die Frau auch handfest gegen die eingesetzten Beamten zur Wehr gesetzt. Um 08:20 Uhr war die Polizei in die Wilhelmstraße gefahren, da es in den Morgenstunden innerhalb einer Familie zu mehreren Körperverletzungen gekommen war. Im Rahmen der Sachverhaltsaufnahme zeigte sich, dass sich die 53-Jährige in einem psychischen Ausnahmezustand befand, weshalb sie in eine Hofheimer Fachklinik überstellt werden sollte. Hiergegen setzte sich die unter Drogeneinfluss stehende Frau körperlich zur Wehr, indem sie die Beamten trat und zu beißen versuchte. Gegen sie sowie weitere Familienangehörige wurden Ermittlungsverfahren eingeleitet. 

Zahlreiche Gegenstände bei Kellereinbruch gestohlen, Niederhöchstadt, Rosenweg, Dienstag, 03.01.2023, 15:30 Uhr bis 22:15 Uhr 

In Eschborn wurden am Dienstag mehrere Kellerabteile eines Mehrfamilienhauses aufgebrochen und Gegenstände im Wert von mehreren Tausend Euro gestohlen. Derzeitigen Erkenntnissen nach betraten die Täter zwischen 15:30 Uhr und 22:15 Uhr das im Rosenweg gelegene Wohnhaus und machten sich dann gewaltsam an den Schlössern dreier Kellerabteile zu schaffen. Anschließend wurden die Keller durchsucht und Fahrräder, Angelzubehör, Werkzeug und weitere Gegenstände entwendet. Hinweise auf mögliche Tatverdächtige gibt es derzeit nicht. Sachdienliche Hinweise werden unter der Telefonnummer 06196/9695-0 entgegengenommen. 

Duo hebelt vergeblich, Okriftel, Mainstraße, Dienstag, 03.01.2023, 03:52 Uhr 

Zwei bislang unbekannte Täter haben in der Nacht zum Dienstag versucht, in einen Hattersheimer Kiosk einzubrechen. Um 03:52 Uhr näherte sich das Duo der freistehenden "Trinkhalle" in der Mainstraße im Ortsteil Okriftel und versuchten, den heruntergelassenen und mit einem Schloss gesicherten Rollladen aufzuhebeln. Dabei entstand ein Sachschaden in dreistelliger Höhe an dem Rollladen. Als sich die gewaltsamen Eindringversuche als vergebens herausstellten, flüchtete das Duo in unbekannte Richtung. Videoaufzeichnungen zufolge handelt es sich bei den gescheiterten Tätern um zwei Männer, die mit schwarzen Kapuzenjacken und orangenfarbenen Handschuhen bekleidet waren. Einer trug braune Schuhe und hellblaue Jeans, der Zweite schwarze, weiß besohlte Schuhe mit dunkler Hose. Weitere Hinweise werden von der Kriminalpolizei in Sulzbach unter der Telefonnummer 06196/2073-0 erbeten. 

Kontrollen im Hinblick auf potentielle Einbrecher, Hattersheim, Landesstraße 3265, Lorsbach, Landesstraße 3011, Eppstein, Bundesstraße 455, Dienstag, 03.01.2023 bis Mittwoch, 04.01.2023 

Polizistinnen und Polizisten aus dem gesamten Kreisgebiet haben am Dienstag zahlreiche Verkehrsteilnehmer, auch im Hinblick darauf, potentielle Straftäter zu verunsichern, überprüft. Gerade tagsüber nutzen Einbrecher regelmäßig die günstigen Rahmenbedingungen für ihre Taten. Zwischen 11:30 Uhr und 19:30 Uhr kontrollierten die Beamten der Polizeidirektion Main-Taunus ca. 50 Fahrzeuge samt Insassen im Bereich des Kastengrundes bei Hattersheim und des Wanderparkplatzes an der L 3011 bei Lorsbach. Neben einigen Ordnungswidrigkeiten wurde dabei auch ein betrunkener Autofahrer überführt, der einem Atemalkoholtest zufolge knapp 1,5 Promille intus hatte. Auch für einen zweiten Autofahrer war die Fahrt beendet, nachdem sich herausgestellt hatte, dass er nicht im Besitz einer gültigen Fahrerlaubnis war. Im Rahmen einer weiteren Kontrolle, gegen 04:15 Uhr auf der B 455 bei Eppstein, fiel ein 23-jähriger Autofahrer aus Eppstein auf, da er typische Anzeichen eines vorausgegangenen Drogenkonsums zeigte. Als auch ein Drogenschnelltest auf gleich zwei unterschiedliche Substanzen reagierte und den Verdacht erhärtete, wurde er zwecks einer Blutentnahme und weiterer polizeilicher Maßnahmen mit auf die Polizeistation in Kelkheim gebracht. Gegen ihn wurde ein Strafverfahren eingeleitet. 

Radfahrer nach Vorfahrtsmissachtung im Krankenhaus, Flörsheim, Opelbrücke, Hochheimer Straße, Dienstag, 03.01.2023, 07:24 Uhr 

Am Dienstagvormittag musste ein 36 Jahre alter Fahrradfahrer aus Offenbach infolge eines Verkehrsunfalles zur weiteren Behandlung in ein Krankenhaus gebracht werden. Um 07:24 Uhr war der Zweiradfahrer auf der Hochheimer Straße von Flörsheim in Fahrtrichtung des Ortsteiles Keramag unterwegs, als er von einem 42-jährigen Raunheimer, der am Steuer eines Opel saß, übersehen wurde. Der Opel-Fahrer kam von der Opelbrücke und beabsichtigte, nach rechts auf die Hochheimer Straße einzubiegen, als er den vorfahrtsberechtigten Radler übersah. Somit kollidierte der 36-Jährige mit dem Opel, stürzte und zog sich Verletzungen zu, die ärztlich behandelt werden mussten. Da der Reifen des Opel nach dem Unfall platt war, wurde der Wagen abgeschleppt.

Erneut Heuballenbrand auf Reiterhof, Hofheim, Kurhausstraße, Mittwoch, 04.01.2023, 20:15 Uhr bis 20:25 Uhr 

Am Mittwochabend brannten auf dem Gelände des Reitervereins in der Hofheimer Kurhausstraße erneut Heuballen. Der Sachschaden dürfte sich dieses Mal auf etwa 15.000 Euro belaufen, die Polizei geht von einer vorsätzlichen Tat aus. Dem aktuellen Ermittlungsstand zufolge betraten der oder die unbekannten Täter zwischen 20:15 Uhr und 20:25 Uhr das frei zugängliche Gelände und setzten dann auf bisher unbekannte Art und Weise etwa 80 Heuballen in Brand. Diese waren aufgestapelt am Rande eines Reitplatzes gelagert worden. Zeugen stellten gegen 20:25 Uhr in unmittelbarer Umgebung des Reitgeländes Brandgeruch fest und alarmierten die Feuerwehr. Die Löscharbeiten dauerten bis etwa Mitternacht an. Bereits am Mittwochmorgen mussten Feuerwehr und Polizei infolge eines Feuers auf demselben Gelände ausrücken. Hierzu wurde am 04.01.2023 eine Pressemitteilung veröffentlicht. Das Fachkommissariat der Kriminalpolizei der Polizeidirektion Main-Taunus ermittelt wegen vorsätzlicher Brandstiftung und bittet um sachdienliche Hinweise. Wer hat zwischen 20:15 Uhr und 20:25 Uhr verdächtige Beobachtungen im Bereich der Kurhausstraße gemacht? Hinweise bitte an die Rufnummer 06196/2073-0 

13-Jährige belästigt, Lorsbach, Alt Lorsbach, Mittwoch, 04.01.2023, 22:53 Uhr 

Ein bislang unbekannter Autofahrer hat am Mittwochabend ein 13-jähriges Kind im Hofheimer Stadtteil Lorsbach belästigt, indem er ihr ein obszönes Video auf dem Handy zeigte. Den Angaben der Geschädigten folgend, war sie um 22:53 Uhr in der Straße "Alt Lorsbach" mit ihrem Hund spazieren, als neben ihr ein silberfarbenes Auto mit Frankfurter Kennzeichen hielt. Aus diesem Fahrzeug heraus wurde das Mädchen von einem etwa 40 Jahre alten Mann mit Dreitagebart und dunklen, kurzen Haaren angesprochen. Dabei holte der Täter ein Smartphone hervor und zeigte ein kurzes Video mit anstößigem Inhalt. Kommentarlos setzte die Geschädigte ihren Weg nach Hause fort, wo die Polizei alarmiert wurde. Bei dem Unbekannten, der anschließend in Richtung Hofheimer Kernstadt weiterfuhr, soll es sich um einen indisch aussehenden Mann gehandelt haben. Weitere sachdienliche Hinweise zu dem Fall erbittet die Kriminalpolizei unter der Rufnummer 06196/2073-0 

Einbrecher kamen über die Kellertür, Hochheim, Schlesierweg, Sonntag, 01.01.2023, 09:30 Uhr bis Mittwoch, 04.01.2023, 15:00 Uhr 

Die urlaubsbedingte Abwesenheit der Bewohner eines Hochheimer Einfamilienhauses haben Einbrecher in den zurückliegenden Tagen für ihre Tat genutzt. Die Kriminellen erbeuteten Wertgegenstände im Wert von mehreren Zehntausend Euro. Zwischen Sonntag, 09:30 Uhr und Mittwoch, 15:00 Uhr näherten sich die Täter dem Wohnhaus im Schlesierweg, kletterten auf das umzäunte Grundstück und brachen eine Kellertür an der Gebäuderückseite auf. Anschließend machten sich die Unbekannten auf die Suche nach Beute, durchsuchten mehrere Räume und flüchteten unerkannt mit Bargeld, Schmuck, hochwertigen Handtaschen sowie technischen Geräten. Neben der Beute von hohem Wert, entstand auch erheblicher Sachschaden im Rahmen der Tat. Das Einbruchskommissariat der Kriminalpolizei in Sulzbach übernimmt die Ermittlungen und bittet um Hinweise zu der Tat. Diese werden unter der Telefonnummer 06196/2073-0 entgegengenommen. 

Fahrkartenkontrolleur verletzt, Marxheim, Rheingaustraße, Mittwoch, 04.01.2023, 12:01 Uhr 

Ein 31 Jahre alter Mann aus Hofheim ist am Mittwochmittag in Hofheim ohne gültigen Fahrausweis erwischt worden. Im weiteren Verlauf verletzte er einen 49-jährigen Fahrkartenkontrolleur. Gegen 12:00 Uhr befand sich der 31-Jährige in Begleitung eines 26-Jährigen in einem Linienbus in Hofheim, als die Kontrolleure einstiegen und die Fahrkarten überprüften. Da weder der 31- noch der 26-Jährige einen gültigen Ausweis hatten, versuchten sie fluchtartig den Bus zu verlassen, woran sie von dem 49-Jährigen gehindert wurden. Im Rahmen eines Gerangels erlitt der Kontrolleur oberflächliche Verletzungen. Die beiden Delinquenten wurden der verständigten Polizei übergeben, die beide für weitere polizeiliche Maßnahmen zur Hofheimer Polizeistation brachte. 

Autoknacker stiehlt Bargeld und Sonnenbrille, Kriftel, Paul-Duden-Straße, bis Mittwoch, 04.01.2023, 11:00 Uhr 

Dass Wertgegenstände aus seinem Fahrzeug gestohlen worden waren, musste ein 36-jähriger Mann am Mittwochvormittag in Kriftel feststellen. Gegen 11:00 Uhr kam er zu seinem in der Paul-Duden-Straße abgestellten VW Golf und bemerkte eine eingeschlagene Fensterscheibe. Zudem fehlte Bargeld, eine Sonnenbrille und eine Kette. Der Sach- und Beuteschaden beläuft sich auf etwa 1.000 Euro. Die Polizei nahm vor Ort eine Anzeige auf und ermittelt nun wegen eines Einbruchdiebstahles aus Pkw. Hinweise bitte an die Kriminalpolizei in Sulzbach unter der Telefonnummer 06196/2073-0.

Betrüger machen Beute, Kelkheim, Mittwoch, 04.01.2023 

Am Mittwoch haben WhatsApp-Betrüger eine Frau aus Kelkheim mittels betrügerischen Kontaktaufnahmen via WhatsApp um Bargeld betrogen. Ähnlich dem Enkeltrick beginnen die Kriminellen ihre Masche mit einer Kontaktaufnahme, bei der sie sich als Familienangehörige ausgeben. Im vorliegenden Fall gaukelten die Täter vor, die Tochter der Geschädigten zu sein, welche nun eine neue Telefonnummer habe. Im weiteren Verlauf äußerte die "Tochter" die dringende Bitte, Rechnungen in Höhe von knapp 2.000 Euro zu überweisen. In der festen Annahme, der eigenen Tochter zu helfen, beglich die Kelkheimerin die Rechnungen und musste später feststellen, dass sie Betrügern aufgesessen war. Die Polizei rät: Warnen Sie ihre Eltern und sprechen Sie mit ihnen über diese Masche! Ansonsten gilt ganz allgemein, niemals aufgrund eines Telefonats, einer Textnachricht oder einer Mail eine Überweisung zu tätigen oder Geld an unbekannte Personen zu übergeben. Sollten Sie tatsächlich Familienmitglieder um Geld bitten, dann verlangen Sie immer ein persönliches Erscheinen und übergeben Sie kein Geld an fremde Personen. 

Hoher Vandalismus-Schaden an BMW, Hofheim, Hattersheimer Straße, Dienstag, 03.01.2023, 20:45 Uhr bis Mittwoch, 04.01.2023, 08:30 Uhr 

In Hofheim ist in der Nacht zum Mittwoch ein BMW erheblich beschädigt worden, wobei ein Schaden in Höhe von etwa 4.000 Euro entstanden ist. Das Fahrzeug parkte zwischen 20:45 Uhr und 08:30 Uhr ordnungsgemäß geparkt in der Hattersheimer Straße, als es von ein oder mehreren Unbekannten malträtiert und erheblich beschädigt wurde. Die Hintergründe sowie die Täter sind bisher unbekannt. Hinweise bitte an die Hofheimer Polizei unter der Telefonnummer 06192/2079-0.