Das Online-Gesellschaftsmagazin aus Frankfurt am Main

Letzte Aktualisierung: 06.12.2022

Werbung

Aktuelle MTK-Polizeimeldungen

von pm/ots

(23.11.2022) Schadensträchtiger Baustellendiebstahl in Hattersheim +++ Fahrzeugteile in Hofheim und Okriftel gestohlen +++ Chrysler mutwillig zerkratzt, Hattersheim, +++ Keine "Berauschten" bei Kontrolle in Hofheim

Fünfstelliger Schaden nach Einbruch in Baucontainer, Hattersheim, Mainzer Landstraße, Montag, 21.11.2022, 17:15 Uhr bis Dienstag, 22.11.2022, 07:00 Uhr 

Beute im Wert von etwa 20.000 Euro haben Kriminelle in der Nacht zum Dienstag auf einer Hattersheimer Baustelle gemacht. Die Unbekannten betraten die Baustelle auf einem abgelegenen Seitenstreifen der Mainzer Landstraße zwischen 17:15 Uhr und 07:00 Uhr morgens und öffneten insgesamt drei Container gewaltsam. Aus diesen wurden in der Folge ein Stromaggregat, ein Kompressor, eine Rüttelplatte sowie weitere Baumaschinen und -geräte entwendet. Hinweise zu den Tätern oder einem möglichen Tatfahrzeug, welches für den Abtransport zum Einsatz kam, gibt es bisher nicht. Die Ermittlungen führt die Kriminalpolizei in Sulzbach und bittet um sachdienliche Hinweise, die in Hofheim unter der Telefonnummer 06192/2079-0 entgegengenommen werden. 

Fahrzeugteile von Audi gestohlen, Hofheim, Reifenberger Straße, Freitag, 18.11.2022, 16:45 Uhr bis Montag, 21.11.2022, 09:00 Uhr 

In Hofheim haben Autoteilediebe im Verlauf des zurückliegenden Wochenendes zugeschlagen und von einem Audi mehrere Teile demontiert und entwendet. Den Angaben des Geschädigten folgend, stand der weiße A5 seit Freitagnachmittag um 
16:45 Uhr in der Reifenberger Straße auf dem Gelände eines Autohauses. Am Montagmorgen, gegen 09:00 Uhr, wurde dann festgestellt, dass die Abstandssensoren sowie ein Spiegelglas gestohlen worden waren. Bei der Tat entstand darüber hinaus ein Schaden an der Fronstoßstange des Audi. Der Gesamtschaden wird sich auf etwa 5.000 Euro belaufen. Hinweisgeber melden sich bitte bei der Polizei in Hofheim unter der Telefonnummer 06192/2079-0.

Parksensoren demontiert und entwendet, Okriftel, Rheinstraße, Samstag, 19.11.2022, 11:00 Uhr bis Sonntag, 20.11.2022, 23:00 Uhr 

Auf die Parksensoren, das Lüftungsgitter und die Nebelleuchte eines Audi Q5 hatten es Unbekannte zwischen Samstagvormittag und Sonntagabend in Hattersheim abgesehen. Die Täter entdeckten das weiße Fahrzeug, welches auf einem Parkdeck in der Rheinstraße im Stadtteil Okriftel abgestellt worden war und machten sich mit unbekanntem Werkzeug an dem Wagen zu schaffen. Letztlich hebelten sie die erstrebten Teile aus der Karosserie heraus und durchtrennten die Kabel, bevor sie mit ihrer Beute unerkannt verschwanden. Die Schadenshöhe wird auf mindestens 
1.000 Euro geschätzt. Personen, die Angaben zu dem Vorfall machen können, melden sich bitte unter der Rufnummer 06192/2079-0 bei der Hofheimer Polizei. 

Chrysler mutwillig zerkratzt, Hattersheim, Heddingheimer Straße, Samstag, 19.11.2022, 08:00 Uhr bis Sonntag, 20.11.2022, 21:00 Uhr 

Unbekannte Täter haben am vergangenen Wochenende die Motorhaube eines Pkw in Hattersheim mutwillig beschädigt. Zwischen Samstagmorgen und Sonntagabend näherten sich der oder die Täter dem in der Heddingheimer Straße abgestellten Chrysler und beschädigten ihn augenscheinlich vorsätzlich. Die Kosten für die Reparatur des Schadens dürfte sich auf eine niedrige vierstellige Summe belaufen. 
Sachdienliche Hinweise bitte an die Hofheimer Polizei unter der Telefonnummer 
06192/2079-0. 

Bei Kontrolle wenig zu beanstanden, Hofheim, Zeilsheimer Straße, Montag, 21.11.2022, 22:15 Uhr bis 23:15 Uhr 

Hofheimer Polizeibeamte haben in den Abendstunden des gestrigen Montages in der Zeilsheimer Straße in Hofheim eine Verkehrskontrolle durchgeführt, die lediglich für einen Autofahrer Konsequenzen hatte. Im Fokus stand vorrangig die Überprüfung der Verkehrstüchtigkeit der Fahrzeugführer. Erfreulicherweise stand keiner der Autofahrer unter dem Einfluss berauschender Mittel, so dass dies keine weiteren Maßnahmen nach sich zog. Allerdings fiel den Beamten ein 28-jähriger Mann aus Limburg negativ auf, da er von der Amtsanwaltschaft zur Aufenthaltsermittlung ausgeschrieben war. Er kam für weitere Maßnahmen mit auf die nahegelegene Wache.