Das Online-Gesellschaftsmagazin aus Frankfurt am Main

Letzte Aktualisierung: 06.12.2022

Werbung

Aktuelle MTK-Polizeimeldungen

von pm/ots

(17.11.2022) Schadensträchtiger Einbruch in Schwalbach +++ Einbrecher stehlen Schmuck, Marxheim +++ Werkzeug von Weilbacher Baustelle gestohlen +++ Ärger unter Jugendlichen in Bad Soden +++ Verkehrstage Ost: Gemeinsame Kontrollen von Polizei und Kommunen

Einfamilienhaus von Einbrechern heimgesucht, Schwalbach, Höhenstraße, Freitag, 11.11.2022, 14:00 Uhr bis Montag, 14.11.2022, 20:30 Uhr 

Die urlaubsbedingte Abwesenheit der Bewohner eines Einfamilienhauses in Schwalbach haben Kriminelle während des Wochenendes für einen Einbruch genutzt.
Dabei wurde Schmuck und Bargeld im Wert von mehreren Zehntausend Euro gestohlen. Ermittlungen am Tatort in der Höhenstraße zeigten, dass die bis dato unbekannten Täter die Terrassentür aufhebelten und dann mehrere Wohnräume nach potentieller Beute durchsuchten. Letztlichen flüchteten sie mit dem hochwertigen Diebesgut und hinterließen einen Sachschaden in Höhe von 500 Euro.
Sachdienliche Hinweise erbittet die Kriminalpolizei unter der Telefonnummer 
06192/2079-0. 

Einbrecher stehlen Schmuck, Marxheim, Thüringer Weg, Dienstag, 15.11.2022, 10:00 Uhr bis 16:00 Uhr 

In Hofheim, Marxheim waren am Dienstag unbekannte Täter zugange, die es auf ein Reihenhaus abgesehen hatten. Die Geschädigten gaben gegenüber der Polizei an, dass sich die Tat zwischen 10:00 Uhr und 16:00 Uhr ereignet haben muss. Dabei verschafften sich die Einbrecher gewaltsam Zutritt zu dem Wohnhaus im Thüringer Weg, indem sie eine Zugangstür aufbrachen. Anschließend wurden zahlreiche Räume durchsucht, bevor die Täter mit Schmuck und Taschen im Wert von etwa 1.000 Euro verschwanden. Im Rahmen der Tat entstand ein Sachschaden in Höhe von 500 Euro. Zeuginnen oder Zeugen werden gebeten, sich unter der Rufnummer 06192/2079-0 bei der Polizei zu melden. 

Einbruch in Rohbau, Weilbach, Gebrüder-Grimm-Straße, Montag, 14.11.2022, 21:00 Uhr bis Dienstag, 15.11.2022, 07:30 Uhr 

Werkzeug im Wert von circa 5.000 Euro haben unbekannte Täter in der Nacht zum Dienstag aus einem Rohbau im Flörsheimer Ortsteil Weilbach gestohlen. Zunächst kletterten die Täter über den Bauzaun und betraten den mehrstöckigen Rohbau, wo sie im Keller zwei Baustellentüren aufhebelten. Im weiteren Verlauf wurden Akkuschrauber, Schlagbohrhammer, Winkelschleifer und weitere hochwertige Werkzeuge zum Abtransport aus dem Keller getragen und entwendet. Der entstandene Sachschaden lässt sich mit 600 Euro beziffern. Hinweise bitte an die Flörsheimer Polizei unter der Rufnummer 06145/5476-0. 

14-Jähriger von unbekannten Jugendlichen angegriffen, Bad Soden, Am Bahnhof, Grünanlage, Dienstag, 15.11.2022, 19:35 Uhr 

Einen 14 Jahre alten Frankfurter haben am Dienstagabend zwei unbekannte Jugendliche im Bad Sodener Kurpark mit Pfefferspray attackiert. Der Geschädigte konnte ausweichen und flüchten und blieb entsprechend unverletzt. Seinen Angaben zufolge, hatte er sich um 19:35 Uhr im Bereich des neuen Kurparks, oberhalb der Salinenstraße aufgehalten, als er auf einen etwa 17 Jahre alten, 1,75 Meter großen Jungen aufmerksam wurde. Der augenscheinliche Jugendliche sei ihm zunächst gefolgt und soll dann ein Pfefferspray hervorgeholt und damit in Richtung des 14-Jährigen gesprüht haben. Dieser konnte dem Sprühnebel ausweichen und rannte in Richtung Bahnhof, wo eine zweite Person versucht haben soll, ihn aufzuhalten. Anschließend rannte er bis zum Messergebäude, wo er seine unbekannten Verfolger abschütteln konnte und die Polizei alarmierte. Die beiden Unbekannten beschrieb er als junge Männer mit südländischem Aussehen, die eine OP-Maske trugen. Einer habe eine blaue Jacke getragen, der Zweite eine schwarze Jacke mit gelben Band an der Vorderseite. Die weiteren Ermittlungen übernimmt die Ermittlungsgruppe der Eschborner Polizei und bittet um Hinweise, welche unter der Telefonnummer 06196/9695-0 entgegengenommen werden. 

Polizei kontrolliert gemeinsam mit Ordnungsämtern, Sulzbach, Schwalbach, Bad Soden, Dienstag, 15.11.2022 

In Sulzbach, Schwalbach und Bad Soden fanden am Dienstag Kontrollen statt, die gemeinsam mit den Ordnungsämtern aus Sulzbach, Schwalbach und Bad Soden durchgeführt wurden. Ab 07:15 Uhr überprüften die eingesetzten Kräfte Verkehrsteilnehmer im Bereich der Hauptstraße/Eschborner Straße in Sulzbach und stellten bis 09:00 Uhr lediglich eine Handvoll Verstöße gegen die Gurtpflicht und das Handyverbot fest. Ab 10:00 Uhr fanden bis 13:00 Uhr Überprüfungen von Autofahrerinnen und Autofahrern in der Eschborner Straße und "Am Erlenborn" in Schwalbach statt. Unter den 40 Fahrzeugen, die näher in Augenschein genommen wurden, waren lediglich sieben Ordnungswidrigkeiten zu bemängeln. Zuletzt wurde zwischen 14:00 Uhr und 16:30 Uhr "Am Wasserturm" / Niederhofheimer Straße kontrolliert. Neben viel positivem Feedback von Eltern und Lehrern über die Kontrollmaßnahmen an dieser Stelle, mussten die Beamten und Ordnungspolizisten allerdings auch mit zahlreichen Verstößen umgehen. Fünf Personen waren nicht angeschnallt, weitere sieben nutzten ihr Mobiltelefon während der Fahrt. 
Insgesamt wurden im Verlauf dieser "Verkehrstage Ost" genannten Kontrollaktion 
90 Fahrzeuge, samt Insassen kontrolliert und 27 Verstöße festgestellt.