Das Online-Gesellschaftsmagazin aus Frankfurt am Main

Letzte Aktualisierung: 01.02.2023

Werbung

Aktion #wärmespenden für Schlafsäcke und andere Soforthilfen gestartet

von Ilse Romahn

(08.12.2022) Die Aktion #wärmespenden der Diakonie Hessen und der Landesstiftung „Miteinander in Hessen“ hilft wohnungslosen Menschen, versorgt sie mit winterfesten Schlafsäcken und fördert den Zugang zum Hilfesystem. Mainova, Ströer und Hit Radio FFH unterstützen auch in diesem Jahr wieder die wichtige Spendenaktion.

Prof. Heinz Zielinski, geschäftsführender Vorstand der Landesstiftung „Miteinander in Hessen“, Carsten Tag, Vorstandsvorsitzender der Diakonie Hessen, Martin Giehl, Mainova-Vorstand, und Marie Ebert, Leiterin Marketing & Event von HIT RADIO FFH, zum Start der Aktion #waermespenden
Foto: Mainova AG
***

Auf 420 Plakaten in allen größeren Städten in Hessen machen seit Anfang Dezember prominente Botschafterinnen und Botschafter wie die Fußballstars Nia Künzer und Sebastian Rode, Bestsellerautorin Nele Neuhaus, Mentalmagier Nicolai Friedrich und FFH-Moderatorin Julia Nestle auf die Aktion aufmerksam. Von den Geldern werden winterfeste Schlafsäcke und weitere Soforthilfen wie Isomatten, warme Unterwäsche oder Zelte für Menschen finanziert, die auf der Straße leben.
 
„Ein winterfester Schlafsack kann auf der Straße überlebenswichtig sein“, betont Carsten Tag, Vorstandsvorsitzender der Diakonie Hessen. „Durch den persönlichen Kontakt mit unseren Sozialarbeiterinnen und Sozialarbeitern und die bedingungslose Unterstützung können wir unmittelbar helfen. Das langfristige Ziel bleibt aber immer, jedem Menschen ein Dach über dem Kopf zu ermöglichen und so die Wohnungslosigkeit zu überwinden. Dafür engagieren wir uns auf allen Ebenen.“
 
„#wärmespenden ist nicht nur eine Spendenaktion, wir wollen auch auf die Situation der obdachlosen Menschen aufmerksam machen und jede und jeden dafür gewinnen, im Notfall Erste Hilfe zu leisten oder Hilfe zu verständigen“, erläutert Prof. Heinz Zielinski, geschäftsführender Vorstand der Landesstiftung „Miteinander in Hessen“. „In Hessen soll niemand erfrieren“, sagt Zielinski.
 
Mainova-Vorstand Martin Giehl unterstrich zum Start der Aktion: „Als regionaler Energieversorger engagiert sich Mainova für die Menschen in ihrer Heimat. Deswegen unterstützen wir ausgewählte Projekte wie die Aktion #wärmespenden der Diakonie Hessen und der Landesstiftung ‚Miteinander in Hessen‘. Wir hoffen, damit zum Zusammenhalt in der Gesellschaft in diesen schwierigen Zeiten beitragen zu können“, sagt Giehl.
 
„Besonders in diesen Zeiten stark ansteigender Energiekosten und hoher Inflation spüren wir alle, wie existentiell wichtig ein warmes Zuhause ist. Jedes Jahr im Winter droht aber vielen, vor allem wohnungslosen Menschen, der Kältetod. Als Radiosender mit der größten Reichweite hessenweit sind wir uns der Verantwortung bewusst, die Aufmerksamkeit unserer Hörer auf diese Gefahren zu lenken, um Unterstützung zu bitten und selbst zu helfen“ sagt Marie Ebert, Leiterin Marketing und Event von FFH.
 
Weitere Informationen finden sich unter wärmespenden.de