Das Online-Gesellschaftsmagazin aus Frankfurt am Main

Letzte Aktualisierung: 01.07.2022

Werbung
Werbung

Afrika ist bunt: Mit der VHS mehr erfahren über die Vielfalt des Kontinents

von Ilse Romahn

(14.06.2022) Auf zwei Veranstaltungen der Frankfurter Volkshochschule (VHS) haben Frankfurterinnen und Frankfurter im Juni und Juli die Möglichkeit, die vielfältigen Kulturen und Lebenswelten Afrikas kennen zu lernen und eigene, vorgeprägte Bilder zu hinterfragen.

Urbain N’Dakon
Foto: privat
***

Die Ausstellung „Afrika ist bunt“ wird bis Montag, 18. Juli, im Foyer des VHS-Zentrum Nord im Nordwestzentrum, Tituscorso 7, gezeigt. Sie wurde vom Verein Afrika-didact erstellt und zeigt Einblicke in die Geografie, Ernährung, Tierwelt und den Lebensalltag auf dem afrikanischen Kontinent. Afrika-didact arbeitet seit mehr als dreißig Jahren im Bereich der entwicklungspolitischen Bildungsarbeit zusammen mit Museen, Verlagen, Aktionsgruppen, Schulen, Bildungseinrichtungen und Nichtregierungsorganisationen. Die Ausstellung ist eine Ausstellung für die ganze Familie, die Themen wurden auch für Kinder aufbereitet. Der Eintritt ist frei, die Ausstellung ist während der Öffnungszeiten der VHS im NWZ zu sehen.
 
Begleitend zur Ausstellung gastiert der Künstler und Songpoet Urbain N’Dakon mit seinem Programm „Melodien der afrikanischen Seele“ am Freitag, 17. Juni um 19 Uhr im Foyer des VHS-Zentrums Nord. N’Dakon hat Botschaften voller Spiritualität und Poesie vertont und trägt diese mit einer Akustik-Gitarre oder Trommel in seinem Solokonzert vor. Er ist seit 2008 Musikbotschafter der Elfenbeinküste in der Kategorie „Moderne Liedermacher“. Seine poetischen Lieder regen zum Nachdenken über grundlegende Weisheiten an, auf afrikanischer Basis, aber mit einem universellen Anspruch.

Es sind selbst komponierte langsame und melodiöse Lieder, die der promovierte Germanist, Liedermacher, Geschichtenerzähler und Trommelkünstler vortragen wird. In seiner Kunst begegnen sich das poetisch gesprochene Wort in perfektem Deutsch und gesungene Verse in seiner afrikanischen Muttersprache NZema. Dabei erklingen auch ganze Märchen in seinem mit der Gitarre begleiteten Vortrag.

Der Eintritt beträgt 10 Euro. Um vorherige Anmeldung über die VHS-Website vhs.frankfurt.de unter der Kursnummer 0104-23 wird gebeten, aber auch Kurzentschlossene sind willkommen. Anmelden kann man sich auch per E-Mail vhs@frankfurt.de oder über den Telefonservice der VHS unter (069)21271501. (ffm)