Das Online-Gesellschaftsmagazin aus Frankfurt am Main

Letzte Aktualisierung: 09.12.2019

Werbung
Werbung

Advents- und Weihnachtskonzert mit schwedischer Lucia

A-cappella-Chormusik aus aller Welt

von Ilse Romahn

(25.11.2019) Die Chorkonzerte finden statt am 7. Dezember in Frankfurt/M. und am 8. Dezember in Darmstadt-Bessungen, jeweils um 19 Uhr. Einlass eine Stunde vor Beginn, freie Platzwahl.

48 Stimmen in internationaler Besetzung. Ankunft des Herrn vorbereiten. Das alte Jahr neigt sich dem Ende zu und die Geburt Jesu verleiht Hoffnung und Zuversicht für das neue Jahr. In aller Welt wird diese Zeit auf ganz unterschiedliche Weise besungen. Von schwungvollen Rhythmen zu melancholischen Melodien, von Argentinien bis Schweden, von zeitgenössischen Arrangements bis zurück in die Renaissance: Kommen Sie mit auf eine musikalische Entdeckungsreise im Advent! 

Im Mittelpunkt steht aber natürlich auch dieses Mal die Lichterkönigin Lucia, die mit einer Krone aus leuchtenden Kerzen zusammen mit ihrem Gefolge in die verdunkelte Kirche einzieht. Kaum etwas anderes verdeutlicht so sehr die Sehnsucht der Menschen nach Licht und Wärme. Die Pflege dieser schwedischen Tradition liegt uns sehr am Herzen und stellt immer wieder den Höhepunkt unserer Weihnachtskonzerte dar.  

Swensk Ton, der in Frankfurt am Main ansässige, international besetzte Chor mit 48 Sängern und Sängerinnen, singt seit 1982 mit seinem musikalischen Leiter Nils Kjellström Chormusik a cappella und hat sich in dieser Zeit einen Ruf als einer der beständigsten und spannendsten Konzertchöre der Rhein-Main-Region erworben.

Der seidige, transparente Chorklang steht hörbar in der skandinavischen Tradition. Das Repertoire wiederum ist ausgesprochen international und reicht von den skandinavischen Wurzeln einerseits über England bis nach Nord- und Südamerika, andererseits über das Baltikum bis nach Russland. 

Swensk Ton präsentiert in jeweils zwei Konzertprogrammen im Jahr im Sommer und zu Weihnachten Entdeckungen aus der internationalen Moderne des 20. und 21. Jahrhunderts, oft abseits bekannter Repertoirepfade. Weitere Vielfalt in den Konzerten bieten wechselnde Besetzungen: von Solisten über filigrane kleinere Ensembles aus dem Chor bis hin zum 8-stimmigen kraftvollen Tutti der Doppelchörigkeit. 

Samstag, 07.12.2019, 19 Uhr
Heiliggeistkirche des Dominikanerklosters
Börneplatz (Dominikanergasse)  60311 Frankfurt
Eintritt 12,00 Euro, ermäßigt 10,00 Euro, Karten unter www.frankfurtticket.de oder Vorbestellung unter karten@swensk-ton.de

Sonntag, 08.12.2019, 19 Uhr
Liebfrauenkirche, Klappacher Straße 46, 64285 Darmstadt-Bessungen
Eintritt frei, Spenden willkommen