Das Online-Gesellschaftsmagazin aus Frankfurt am Main

Letzte Aktualisierung: 25.01.2022

Werbung
Werbung

Abwechslungsreiches Januar-Programm im Liebieghaus Skulpturensammlung

von Ilse Romahn

(29.12.2021) Auch im Januar bietet die Liebieghaus Skulpturensammlung vor Ort und online ein abwechslungsreiches Programm zur Sammlung und der Sonderausstellung „MISSION RIMINI. Material, Geschichte, Restaurierung. Der Rimini-Altar“.

Logo Liebieghaus Skulpturensammlung
Foto: Liebieghaus Skulpturensammlung
***

­Von Führungen über Workshops für Kinder bis zu Angeboten für kleine Gruppen ist für alle etwas dabei: Erfahrene Kunstvermittlerinnen und Kunstvermittler rücken zum Beispiel bei der Sonntagsführung jeden Sonntag, um 11.00 Uhr unterschiedliche Aspekte und neue Details der Sammlung oder der Sonderausstellung in den Mittelpunkt.

Aus erster Hand berichtet Harald Theiss, Leiter der Abteilung Restaurierung, am Donnerstag, den 13. Januar, um 18.30 Uhr von den Herausforderungen der Restaurierung des hochempfindlichen Materials Alabaster und von seinen spektakulären Forschungsergebnissen rund um den bedeutenden, spätmittelalterlichen Rimini-Altar.

Am Samstag, den 22. Januar, um 15.00 Uhr werden in der Familienführung für Familien mit Kindern ab 6 Jahren „Freude, Trauer, Wut: Skulpturen auf Achterbahnfahrt der Gefühle“ auf spielerische Weise Geschichten rund um die Skulpturen erzählt. Von tiefer Traurigkeit bis hin zum beseelten Freudesstrahlen lassen sich in der Skulpturensammlung allerlei Darstellungen von Gefühlsaubrüchen entdecken. Was verraten die viele jahrhunderte, sogar jahrtausende alten Emotionen der Skulpturen über die eigenen Empfindungen von Groß und Klein?

Zusätzlich dazu ermöglicht das abwechslungsreiche Online-Angebot Museum für zu Hause – Live die Begegnung mit Kunst und den interaktiven Austausch im digitalen Raum mit spannenden Einführungen zu Highlights der aktuellen Ausstellung und der Sammlung.

Liebieghaus Skulpturensammlung, Schaumainkai 71, Frankfurt am Main  www.liebieghaus.de