Das Online-Gesellschaftsmagazin aus Frankfurt am Main

Letzte Aktualisierung: 09.12.2019

Werbung
Werbung

Abschluss der Spiele im Park 2019 im Rat- und Bürgerhaus Kriftel

Sieger-Ballon flog im Regen so weit wie noch nie

von Adolf Albus

(29.11.2019) Die „Spiele im Park“ an den Sonntagen zwischen Sommer- und Herbstferien zählen seit über 20 Jahren zu den beliebtesten Freizeitangeboten für Familien in Kriftel und Umgebung.

Foto: Gemeinde Kriftel
***

 Einen schönen Abschluss bildet jedes Jahr im November die Feierstunde mit Ausstellung im Rat- und Bürgerhaus. Am Dienstagnachmittag wurden nun wieder - im Rückblick auf sieben Sonntage voller Aktivitäten und Aktionen - nicht nur viele Fotos, Gebasteltes und Infos rund um die Spiele gezeigt. Außerdem konnten übriggebliebene Entchen vom Entenrennen des Lions Clubs Hattersheim-Kriftel abgeholt werden.

Mit Spannung erwartet wurde die Prämierung der Gewinner beim traditionellen Luftballonweitflugwettbewerb. Die TuS-Handballabteilung und ihr Förderverein hatten erneut zu diesem Wettbewerb eingeladen. Zwar wurden diesmal nur neun Karten von den Findern der Ballons zurückgeschickt. Aufgrund des schlechten Wetters am Tag des Wettbewerbs hatten wohl nicht allzu viele Luftballons guten Aufwind erhalten. Diese neun Ballons flogen diesmal aber so weit wie nie: Der Sieger-Luftballon landete diesmal knapp 320 Kilometer von Kriftel entfernt in der Nähe von Bitterfeld bei Leipzig.

 

Vom Baby bis zum Teenager

Acht von neun Preisträgern waren zur Verleihung erschienen: vom Baby bis zum Teenager waren dabei alle Altersgruppen vertreten. „Das zeigt, dass die Spiele im Park mit ihrem Angebot alle Altersgruppen ansprechen“, so Lydia Rauh, die Leiterin der mobilen beratung. Die mobile beratung Kriftel organisiert die Spiele im Park mit Unterstützung der Gemeinde im Freizeitpark. Zahlreiche Vereine und Verbände, Kirchengemeinden und Schulen, Kitas und Kreis füllen diese Spiele mit Angeboten an die Jugend aus.

Nach der Begrüßung der Gäste durch Bürgermeister Christian Seitz, der den vielen Vereinen und Vereinsmitgliedern dankte, die sich ehrenamtlich engagiert haben, nahm Lydia Rauh die Preisverleihung im Luftballonweitflugwettbewerb vor. Im Anschluss fand auch in diesem Jahr das Danke-Essen statt, zu dem die Gemeinde traditionell alle ehrenamtlichen Helfer einlädt. Hier gibt es die Möglichkeit, sich in netter Atmosphäre kennen zu lernen und auszutauschen.