Das Online-Gesellschaftsmagazin aus Frankfurt am Main

Letzte Aktualisierung: 18.05.2022

Werbung
Werbung

Abenteuerliche Luft am Ozean und zauberhafte Liebestöne

Die Vendée an der französischen Atlantikküste bietet hochkarätige Events

von Ilse Romahn

(28.04.2022) Am Sonntag, 19. Juni, finden die „Foulées du Gois“ statt, ein Wettlauf gegen das Meer auf einem nur bei Ebbe zugänglichen Damm, der die Insel Noirmoutier mit dem Festland verbindet. Dieses weltweit einzigartige Sportspektakel von dreißig internationalen Athleten wird jedes Jahr von Tausenden von Zuschauern gefeiert.

Auf beiden Seiten des „Gois“ werden riesige Bildschirme installiert, die es den Zuschauern ermöglichen, das Rennen während der gesamten Strecke zu verfolgen.

Zudem ist es aber auch möglich, als Läufer, in offenen Kategorien, selbst die Strecke zu absolvieren. Die 4,5 km lange „Passage du Gois“ war lange Zeit der einzige Weg, um die Insel zu erreichen und nur bei Ebbe zu befahren. Jetzt soll sie als UNESCO-Welterbe eingestuft werden.

Weiter südlich, in Les Sables d’Olonne, startet am 12. Juni die Segelregatta „Vendée-Arktis“

Dies ist die erste Qualifikationsphase für die berühmte Vendée Globe 2024. Von Les Sables d‘Olonne machen sich die Skipper auf den Weg in Richtung des Polarkreis der Arktis, umrunden Island, bevor sie zum Ausgangshafen zurückkehren. Damit Besucher die abenteuerliche Luft schnuppern können, ist in Les Sables d’Olonne vom 4. bis zum 12. Juni das Dorf der Segelregatta eingerichtet. Dort gibt es Animationen zum Thema Arktis, man begegnet den Skippern und kann dann bis zur Abschlusszeremonie das Rennen verfolgen.

Ein Dorf der Segelregatta wird es in Les Sables d’Olonne auch vom 21. August bis 4. September 2022 geben. Dann wird anlässlich des „Golden Globe Race“ die Geschichte des Einhand- und klassischen Segelrennens gefeiert. Das GGR startet am 4. September und ist ein  Rennen wie in alten Zeiten: solo, nonstop, ohne Assistenz und ohne Elektronik. Ziel ist es, möglichst schnell und mit Mitteln des Endes der 1960er Jahre eine Weltumsegelung zu absolvieren. 23 Skipper mit 13 Nationalitäten nehmen teil. Die Preisverleihung ist für Juni 2023 geplant.

Im Hinterland der Vendée wird der Themenpark „Le Puy du Fou“ von mehr als zwei Millionen Personen pro Jahr besucht. Er bietet in der Saison 2022 wieder jeden Abend, wenn die Sonne untergeht, das Großspektakel „Les Noces du Feu“. Eine Geige spielende Muse und ein virtuoser Pianist feiern ihre ewige Liebe in einem märchenhaften Schauspiel aus Wasser und Feuer. Bei dieser fantastischen Hochzeit tauchen Tänzer und gewaltige Szenerien aus den Tiefen des Sees auf. Der nächtliche Traum findet mit 30 Schauspielern und Stunt-Tauchern auf einer über 7.000 m² großen Bühne vor einem Publikum von 7.000 Personen statt.

Schon vom 6. bis zum 8. Mai spricht das Frühlingsfest in Thiré, im Süden des Départements Musikliebhaber an. Das Ereignis, ist jedes Jahr der geistlichen Musik eines großen Barockkomponisten in der außergewöhnlichen Umgebung der Kirchen der Süd-Vendée gewidmet.

Nach zwei Ausgaben, die aufgrund der Pandemie in ein digitales Format übertragen wurden, feiert das Frühlingsfest 2022 sein großes Comeback. Paul Agnew - Direktor des Festivals und musikalischer Co-Direktor von Les Arts Florissants - und William Christie setzen auf einen weniger bekannten Barockkomponisten, den Deutschen Heinrich Schütz (1585-1672), dessen 350. Todesjahr in 2022 begangen wird und auf seinen berühmten Landsmann Johann Sebastian Bach.

Infos : Vendée Tourisme, 33 rue de l’Atlantique, CS 80206, 85005 La Roche sur Yon cedex, https://www.vendee-tourism.co.uk/

Nb. Corona : https://de.france.fr/de/nuetzliche-tipps/info-coronavirus-die-situation-in-frankreich

Vendée ist ein französisches Departement an der Atlantikküste, das nach dem gleichnamigen Fluss benannt wurde. Das Gebiet ist mit 6720 km² mehr als doppelt so groß wie das Saarland und hat ungefähr 671 000 Einwohner. Die Hauptstadt des Departements ist La-Roche-sur-Yon mit 53000 Einwohnern. Die Vendée gehört zu den Departements mit den meisten Sonnenstunden in Frankreich. Die Küstenlinie beträgt 250 Kilometer, davon 140 Kilometer Sandstrände. Zwei Inseln, Yeu und Noirmoutier, 18 Seebäder und 8 Yachthäfen. Mehr als 500 Feste und Veranstaltungen werden jährlich organisiert. Segelregatta um den Globus: Vendée-Globe. Mehr als 1800 Kilometer Radwege. Mehr als 300 touristische Attraktionen und Aktivitäten. Der Attraktionspark „le Puy du Fou“ wird jährlich von 2,2 Millionen Gästen besucht. Die touristische Hauptsaison der Vendée erstreckt sich von April bis Oktober (92% der 36 Millionen Übernachtungen). Von Frankfurt sind es beispielsweise 1000 Kilometer bis in die Vendée. Autobahnen, Bahnverbindungen nach La Roche sur Yon/Les Sables d’Olonne und Flugverbindungen nach Nantes oder La Rochelle machen das Gebiet gut erreichbar.