Das Online-Gesellschaftsmagazin aus Frankfurt am Main

Letzte Aktualisierung: 30.09.2022

Werbung

Ab nach Tirol und hinauf auf die Zugspitze

von Ilse Romahn

(23.09.2022) Wer gedacht hat, der ereignisreiche Sommer ist vorbei und die triste Jahreszeit ohne Sport, Spiel und Spaß beginnt, hat sich getäuscht: Noch bis zum 6. November sind die Tiroler Zugspitzbahn und Ehrwalder Almbahn in Betrieb und haben von kulinarischen Highlights im Tirolerhaus und bei der „Weinzeit“ über das Wanderparadies auf der Ehrwalder Alm bis hin zur Erlebniswelt „Faszination Zugspitze“ und dem einzigartigen 360 Grad-Ausblick auf dem Gipfel einiges zu bieten.

In den Achterkabinen der Ehrwalder Almbahn geht es bequem zur Bergstation der Ehrwalder Alm
Foto: Ehrwalder Almbahn, Somweber
***

Danach verabschieden sich die Tiroler Zugspitzbahn und Ehrwalder Almbahn bis Mitte Dezember für nötige Revisionsarbeiten in eine kleine Pause.

Ehrwalder Almbahn
Bequem gelangen Besucher mit den Achterkabinen der Ehrwalder Almbahn in nur wenigen Minuten auf 1.500 Meter Höhe zur Bergstation der Ehrwalder Alm. Sportbegeisterte kommen dort in den Genuss des Naturparadieses der Tiroler Zugspitz Arena mit Bike- und Wandererlebnissen für jeden Schwierigkeitsgrad. Kulinarisch verwöhnt werden Gäste im Tirolerhaus von einer großen Auswahl an Tiroler Gerichten aus regionalen Zutaten – von gegrillten Lachsstreifen, Almgnocchi und Schnitzel bis hin zu Apfelstrudel und Germknödel. Einen edlen Tropfen Wein mit imposanter Aussicht und stimmungsvoller Live-Musik genießen Besucher am 15. Oktober 2022, denn dann lädt das Tirolerhaus an der Bergstation der Ehrwalder Almbahn erstmals zur „Weinzeit“ ein. Weinliebhaber haben die Möglichkeit ausgewählte Tropfen von renommierten Weingütern wie dem Weingut Emil Bauer und Söhne aus Landau oder dem Tenuta La Cà aus Venetien zu verkosten und dabei das eindrucksvolle Bergpanorama zu bestaunen.

Tiroler Zugspitzbahn
Ein unvergessliches Gesamterlebnis bietet die Tiroler Zugspitzbahn, die ihre Gäste in nur zehn Minuten hinauf auf den Gipfel des höchsten Berges Deutschlands, der Zugspitze, befördert. Im 20-Minuten-Takt gleiten die rundum verglasten Panorama-Kabinen nahezu lautlos durch die imposante Landschaft hinauf auf den Berg und überwinden dabei einen Höhenunterschied von 1.725 Metern. Für Insider-Wissen und spannende Fakten rund um die Zugspitze sorgen dabei „Anton & Antonia“, denen Fahrgäste auf  18 Audioguide-Stationen über die kostenlose Hearonymus-App lauschen. Auf dem Gipfel der Zugspitze angekommen, genießen Gäste den 360 Grad-Ausblick auf die Gipfel von vier Ländern und stärken sich im Panorama-Gipfelrestaurant. In der Erlebniswelt „Faszination Zugspitze“ warten die höchstgelegene 3D-Show Europas, diverse Filmvorstellungen, ein imposanter Glasboden mit Blick in die Tiefe und eine begehbare Landkarte. Zurück an der Talstation dürfen sich Gäste im Seilbahnmuseum „BAHNORAMA anno 1926“ ein Bild von Tirols erster Bergbahn mit dem Original-Seilbahnantrieb und deren Führerstand mit alten Bedienelementen machen. Ausklingen lassen Besucher ihren Tag auf der Sonnenterrasse und dem Abenteuerspielplatz mit Tretkartbahn des direkt nebenan gelegenen Zugspitz Resorts.

Für eine Berg- und Talfahrt mit der Ehrwalder Almbahn zahlen Erwachsene 19,50 Euro.  Weitere Informationen unter www.almbahn.tirol.