Das Online-Gesellschaftsmagazin aus Frankfurt am Main

Letzte Aktualisierung: 30.11.2021

Werbung
Werbung

Ab 25. November 2021 gilt 2G-Plus für Veranstaltungen der Alten Oper

von Ilse Romahn

(25.11.2021) Basierend auf den aktuellen Beschlüssen des Landes Hessen gilt ab Donnerstag, 25. November 2021, für Veranstaltungen der Alten Oper Frankfurt die 2G-Plus-Regel. Zugang haben alle, die geimpft oder genesen sind und zusätzlich einen aktuellen negativen Antigentest vorweisen. Ein Selbsttest wird nicht akzeptiert; Konzertbesucher können sich nicht kurz vor Veranstaltungsbeginn in der Alten Oper testen lassen.

Als Test ist ein Antigen-Schnelltest ausreichend, wie er als sog. „Bürgertest“ kostenlos in Apotheken oder etwa privaten Testzentren durchgeführt wird. Dieser Antigen-Schnelltest („Bürgertest“) darf nicht älter als 24 Stunden alt sein. Ein PCR-Test ist nicht notwendig, wird aber ebenfalls akzeptiert, wobei die Testung höchstens 48 Stunden vor Veranstaltungsbeginn vorgenommen worden sein darf.

BesucherInnen ohne Impf- oder Genesenennachweis haben keinen Zutritt zur Alten Oper. Ausnahmen gelten für Kinder und Jugendliche unter 18 Jahren (hier reicht ein tagesaktueller negativer Antigen-Schnelltest oder das Schülerheft) sowie für Personen, die sich aus medizinischen Gründen nicht impfen lassen können und dies durch ein ärztliches Attest nachweisen. Bei Letzteren ist jedoch zusätzlich ein tagesaktueller Antigen-Schnelltest („Bürgertest“) notwendig. Damit folgt die Alte Oper Frankfurt den behördlichen Auflagen. Für Kinder unter 6 Jahren und noch nicht eingeschulte Kinder ist wie bisher kein Negativ-Nachweis erforderlich.

In der Alten Oper müssen aufgrund der verschärften Zugangsregeln keine Masken am Platz getragen werden; die Konzertgastronomie hat geöffnet.