Das Online-Gesellschaftsmagazin aus Frankfurt am Main

Letzte Aktualisierung: 24.11.2020

Werbung
Werbung

A5: Spurrinnenbeseitigung zwischen der Anschlussstelle Frankfurt-Niederrad und dem Nordwestkreuz

von Ilse Romahn

(30.07.2020) Am Mittwoch, 5. August, beginnen die vorbereitenden Arbeiten für die umfangreiche Spurrinnenbeseitigung auf der A5 zwischen der Anschlussstelle Frankfurt-Niederrad und dem Nordwestkreuz. Die Erneuerung der Fahrbahn in diesem Bereich betrifft ausschließlich die Fahrtrichtung Kassel.

Zu den Vorbereitungen der Maßnahme zählt auch die standardmäßige Kampfmittelsondierung. Dabei wird der zu erneuernde Streckenabschnitt auf mögliche Sprengmittel aus dem Zweiten Weltkrieg untersucht. Die Arbeiten hierfür werden von Mittwoch, 12., bis Freitag, 14. August, durchgeführt.

Im Anschluss an diese Untersuchung kann mit der eigentlichen Baumaßnahme begonnen werden. Dabei wird auf einer Gesamtlänge von rund 3,5 Kilometern die obere Asphaltschicht der hoch belasteten Fahrbahn der A5 in Fahrtrichtung Kassel erneuert. Um die Belastung für die Verkehrsteilnehmer so gering wie möglich zu halten, wird die Maßnahme in zwei Bauabschnitte unterteilt. Zudem werden die Arbeiten ausschließlich an vier aufeinanderfolgenden Wochenenden durchgeführt.

Die Arbeiten des ersten Bauabschnitts werden von Freitag, 21., bis Montag, 24. August, dauern. In diesem Zeitraum ist eine Sperrung der Anschlussstelle Frankfurt-Niederrad in Fahrtrichtung Kassel erforderlich.
Somit ist sowohl die Abfahrt von der A5 zum Schwanheimer Ufer als auch die Zufahrt vom Schwanheimer Ufer zur A5 in Richtung Kassel für die Dauer der Arbeiten nicht befahrbar. Für die Verkehrsteilnehmer wird eine Umleitung ausgeschildert.

Der zweite Bauabschnitt ist in drei Phasen unterteilt. Dabei werden die Arbeiten in den folgenden Zeiträumen ausgeführt:

1. Bauphase: 28. bis 30. August
2. Bauphase: 4. bis 6. September
3. Bauphase: 11. bis 13. September

Im Zuge der dritten Bauphase ist eine Sperrung der Überleitung der A5 zur A648 in Richtung Frankfurt erforderlich. Der Verkehr wird für den Zeitraum der Arbeiten über die Anschlussstelle Eschborn umgeleitet.

Mehr Informationen zu Hessen Mobil gibt es unter http://mobil.hessen.de oder http://verkehrsservice.hessen.de im Internet. (ffm)