Das Online-Gesellschaftsmagazin aus Frankfurt am Main

Letzte Aktualisierung: 17.06.2021

Werbung
Werbung

32 Elektrotriebzüge für Hessische Landebahn

Helaba finanziert mit

von Karl-Heinz Stier

(11.06.2021) Bayern LB, Helaba und KfW IPEX Bank finanzieren gemeinsam die Anschaffung von 32 modernen Coradia Continental Elektrotriebzügen für die Hessische Landesbahn GmbH (HLB). In dem von der Helaba geführten Konsortium stellt jede Bank jeweils ein Drittel des Finanzierungsvolumens.

Die umweltfreundlichen Elektrotriebzüge werden von der DAL Deutsche Anlagen-Leasing GmbH & Co. KG im Rahmen eines langfristigen Leasingvertrages an die HLB vermietet.

Die HLB wird die Fahrzeuge über ihre Tochtergesellschaft HLB Hessenbahn GmbH ab dem Fahrplanwechsel im Dezember 2023 im Teilnetz Mittelhessen einsetzen. Dieses elektrifizierte Netz umfasst die bestehenden RMV Linien 37, 40, 41 und 49. Klares Ziel ist, mittels der hochmodernen Elektrotriebzüge noch mehr Verkehr von der Straße auf die Schiene zu verlagern. Die neuen Regionalzüge ersetzen weniger umweltfreundliche ältere Fahrzeuge.

„Die Hessische Landesbahn GmbH ist ein langjähriger, sehr guter Kunde der finanzierenden Banken. Wir sind stolz darauf, mit dieser Finanzierung einen Beitrag zu einem umweltfreundlichen Nahverkehrsprojekt leisten zu können“, erläutert Martin Metz, Leiter Land-Transport der Helaba. „Mit dem anteiligen Einsatz von Refinanzierungsmitteln der Wirtschafts- und Infrastrukturbank Hessen und durch den engagierten Einsatz aller Parteien ist es gelungen, eine attraktive Finanzierung für die HLB darzustellen.“ Dies bestätigt auch Veit Salzmann, Geschäftsführer der Hessische Landesbahn GmbH: „Es hat uns sehr gefreut, dass alle Beteiligten sich so hervorragend eingesetzt haben. Das große gegenseitige Vertrauen war der Schlüssel für eine erfolgreiche schnelle Umsetzung des Projektes.“