Das Online-Gesellschaftsmagazin aus Frankfurt am Main

Letzte Aktualisierung: 21.06.2021

Werbung
Werbung

30. Mai: Ein Tag für Literatur und Musik

von Ilse Romahn

(26.05.2021) Am Sonntag, 30. Mai, 11 Uhr, lädt das Freie Deutsche Hochstift im Rahmen von ‚Ein Tag für die Literatur und Musik‘ zum Gespräch ‚Atelier Bernhard‘ mit Peter Fabjan und Reinhard Pabst ein. Die Veranstaltung wird als Zoom-Live-Stream angeboten. Die Teilnahme ist kostenlos.

Thomas Bernhard (1931 – 1989) hat keineswegs einen Bogen um Hessen gemacht, wie er einmal gegenüber seinem Verleger Siegfried Unseld scherzte. In Königstein/Taunus und in Darmstadt war er zu Lesungen, dort erhielt er 1970 auch den Büchner-Preis. In Frankfurt erschien 1963 sein erster Roman ‚Frost‘ und wurde 2003 die (inzwischen abgeschlossene) Gesamtausgabe seiner Werke in 22 Bänden begonnen.

Aus Anlass von Bernhards 90. Geburtstag sprechen Peter Fabjan, sein Bruder und Nachlassverwalter, und Reinhard Pabst miteinander über bislang unbeachtete Aspekte im Leben und Schreiben des großen österreichischen Autors. Dr. Peter Fabjan hat jüngst im Suhrkamp Verlag das Erinnerungsbuch ‚Ein Leben an der Seite von Thomas Bernhard – Ein Rapport‘ veröffentlicht.

In der Hochstift-Reihe ‚Atelier‘ berichten Experten regelmäßig über ihre konkrete Arbeit an und mit Nachlassmaterialien. Das Gespräch findet im Rahmen von ,Ein Tag für die Literatur und die Musik‘ statt. Das Kulturprogramm hr2-kultur koordiniert den hessenweiten Aktionstag und begleitet ihn ab 25. Mai mit einer Schwerpunktwoche im Radio und mit vielen Gesprächen und Lesungen, mit Musik und Veranstaltungstipps. (In Kooperation mit dem Suhrkamp Verlag, Berlin)

Die Veranstaltung wird als Zoom-Live-Stream angeboten. Die Teilnahme ist kostenlos.

Weitere Informationen, Link und Meeting-ID: https://freies-deutsches-hochstift.de

www.freies-deutsches-hochstift.de