Das Online-Gesellschaftsmagazin aus Frankfurt am Main

Letzte Aktualisierung: 12.07.2024

Werbung
Werbung

30 Jahre Italienische Opernnacht in Rüsselsheim

von Ilse Romahn

(25.06.2024) Jubiläumsprogramm präsentiert den Glanz des Belcanto mit Rossini und Verdi. Die Italienische Opernnacht der Konzago Konzertdirektion feiert in diesem Jahr ihr 30-jähriges Bestehen. Das glanzvolle Jubiläum wird am Samstag, 6. Juli 2024, mit „Rossini und Verdi: Der Glanz des Belcanto“ zelebriert und verspricht mit der zauberhaften Sopranistin Okazaki sowie Tatjana Charalgina, Almerija Delic, Oscar de la Torre und Leonardo Jang ein hochkarätiges Ensemble.

Der sympathische Operntenor und Gründer der Italienischen Nacht Rainer Zagovec lässt es sich selbstverständlich nicht nehmen, die Jubiläums-Nacht mit seiner humorvollen Art und mit seinem unerschöpflichen Fachwissen zu moderieren. Zur Einstimmung bietet der Förderverein Theater Rüsselsheim ab 17 Uhr eine Bewirtung auf dem Theaterplatz an.

Es grenzt geradezu an ein Wunder, wenn eine Kulturveranstaltung in einer Zeit der rapiden Trendwenden und der Umwälzungen des Kulturbetriebes in das 30. Jahr ihres Bestehens gehen kann. So freilich vollzieht es sich 2024 mit der Rüsselsheimer „Italienischen Nacht“, die 1994 von dem Operntenor Rainer Zagovec ins Leben gerufen wurde und die seitdem nie aufgehört hat, Scharen von Klassik-Fans in das Theater Rüsselsheim zu locken. Nach dem dramatischen und emotional aufwühlenden Verismo-Programm des Vorjahres widmet sich das Jubiläumsprogramm wieder einmal den leichteren und heiteren Seiten der italienischen Operngeschichte.

Die erste Hälfte des Abends steht ganz im Zeichen der Opern Gioachino Rossinis, des „Schwans von Pesaro“, der als Gourmand und lebensverliebter Frührentner den „schönen Gesang“ des Belcantos mit Humor und Melodienreichtum auf die Spitze getrieben hat. Der zweite Teil präsentiert dann Arien und Duette Giuseppe Verdis, des womöglich bedeutendsten italienischen Komponisten, der das Musiktheater fünf Jahrzehnte lang beherrschen und vom Belcanto in ganz neue Gefilde führen sollte. Wie in all den Jahren zuvor werden auch diesmal wieder ein hochkarätiges Orchester und ein talentiertes Gesangsensemble den Abend gestalten.

Mit dabei ist unter anderem die Wahlwienerin Manami Okazaki, deren meisterlicher Koloratursopran schon mehrfach in Rüsselsheim für Begeisterung gesorgt hat. Ein größeres Gesangsensemble wird sie begleiten. Und Rainer Zagovec, der Gründer der „Italienischen Nacht“, wird auch im 30. Jahr der Konzertreihe sachkundig und mit viel Humor moderieren.

Ensemble: Manami Okazaki, Sopran; Tatjana Charalgina, Sopran; Almerija Delic, Mezzosopran; Oscar de la Torre, Tenor; Leonardo Jang, Bariton; Rainer Zagovec, Moderation.

Die Italienische Nacht wird am Samstag, 6. Juli 2024, 20 Uhr im Großen Haus im Theater Rüsselsheim von der Konzertdirektion Konzago veranstaltet und dauert ca. 150 Minuten inklusive Pause. Einlass ist ab 19 Uhr.

Ab 17 Uhr bietet der Förderverein Theater Rüsselsheim eine Bewirtung auf dem Theaterplatz an.

Tickets und Ermäßigungen sind online und in den Servicestellen von Kultur123 Stadt Rüsselsheim erhältlich. Eintritt: 52,50 Euro pro Person.

Interessierte erhalten Karten in den Vorverkaufsstellen von Kultur123 Stadt Rüsselsheim, telefonisch unter (06142)832630, online auf www.theater-ruesselsheim.de sowie an der Tages- bzw. Abendkasse.