Das Online-Gesellschaftsmagazin aus Frankfurt am Main

Letzte Aktualisierung: 01.07.2022

Werbung
Werbung

19. Frankfurter Kinderliedermacherfestival

Fensterkonzerte im Holzhausenpark

von Ilse Romahn

(20.06.2022) Das 19. Frankfurter Kinderliedermacherfestival startet am Montag, 20. Juni, mit Schulkonzerten für Frankfurter Grundschulen. Das neue Programm unter dem Motto „Wir mischen uns ein!“ und mit der neu besetzten Kinderliedermacher-All-Star-Band ist geprobt. Nun kann’s losgehen.

Kinderliedermacher-All-Star-Band
Foto: Andreas Malkmus
***

Vorab besuchten die Kinderliedermacher insgesamt 64 Klassen in Grundschulen in Frankfurt und Region. Zusammen wurde gesungen, getanzt und gelacht. „Die Kinder bei den Workshops waren sehr „ausgehungert“ und haben mit großer Begeisterung mitgemacht“, berichtet der künstlerische Leiter des Festival Georg Ferri Feils.

Über die große Resonanz der Schulworkshops freut sich besonders die Liz Mohn Kultur- und Musikstiftung, die diese für die Schulen kostenlosen Workshops im Rahmen einer dreijährigen Zusammenarbeit mit dem Festival großzügig fördert. „Wir möchten möglichst vielen Kindern den Zugang zu den tollen Veranstaltungen des Frankfurter Kinderliedermacherfestivals ermöglichen“, erklärt Nadine Lindemann, Geschäftsführerin der Stiftung. „In den Schulen erreichen die Kinderliedermacher auch diejenigen Schülerinnen und Schüler, deren Eltern nicht mit ihnen ins Konzert gehen. So erleben auch diese Kinder den mitreißenden Elan von Ferri und seinen Band-Kollegen und die Freude des gemeinsamen Singens und Musizierens live.“

Das Thema sind in diesem Jahr die Kinderrechte. Thematisiert werden u.a. das Recht auf freie Meinungsäußerung, das Recht, zur Schule gehen zu können oder das Recht, seine Gefühle und Ansichten frei äußern zu dürfen.

In der diesjährigen Kinderliedermacher-All-Star-Band musiziert der Frankfurter Kinderliedermacher und Festivalgründer Ferri zusammen mit dem preisgekrönten Dominik Merscheid aus Eitorf (NRW) und dem jungen Jazzduo „Griffelknopf“ aus Köln. Das Duo „Griffelknopf“ schreibt handgemachte Musik von Herz zu Kinderohr. Man hört Anna Stijohann, der studierten Sängerin mit der wohlklingenden Stimme, und dem virtuosen Gitarristen Gereon Stefer, dass sie gerade auch im Jazz zuhause sind. In unterschiedlichsten Formationen treten beide auch in großen Festspielhäusern und Konzerthallen auf.
„Packend klug und virtuos zugleich“ urteilte die Fachjury des renommierten „Weberlein“-Kinderliederpreises und kürte Dominik Merscheid zum Preisträger 2021. Dominik Merscheid spielt Schlagzeug, Klavier, Gitarre und Bass. Mit zwei seiner Lieder war er in den Top5 beim Deutschen Kinderliederpreis. Von der „Sendung mit der Maus“ wurde sein Song „Flohmarkt“ als Maus-Lieblingslied gekürt. An der Qualität seiner Songs, seiner Musikalität und Lebendigkeit haben auch die Eltern ihre Freude.

„Ich freue mich, dass ich in diesem Jahr drei junge Kollegen für die Teilnahme am Festival gewinnen konnte, die alle tolle Musiker sind. Auch die Instrumentierung ist in sehr ungewöhnlich, denn Posaune, Banjo, Mandoline und Kofferschlagzeug hört man nicht in jedem Kinderkonzert“, sagt Ferri zu der diesjährigen Band. „Die Künstler überraschen mit originellen Liedarrangements und Anklängen an Jazz- und Funkmusik, die im Kinderliedbereich in dieser Qualität sonst selten vorkommen“, freut er sich.

Die Kinderliedermacher-All-Star-Band ist einzigartig beim Frankfurter Festival. So etwas gibt es nur hier. Die vier – sonst jeweils allein bzw. als Duo auftretenden – Kinderliedermacher bilden gemeinsam eine Band und studieren exklusiv für das Festival das gemeinsame Programm mit dem neu komponierten gleichnamigen Titelsong von Ferri ein. In diesem Jahr heißt der Titelsong „Wir mischen uns ein!“

Fensterkonzerte
Die Frankfurter Bürgerstiftung als geschätzter Partner des Festivals hat mir der Erfindung der „Fensterkonzerte“ im letzten Jahr aus der Not eine Tugend gemacht. Die Flanierkonzerte für alle Besucherinnen und Besucher des Holzhausenparks waren so erfolgreich, dass sie auch in diesem Jahr beibehalten werden. Das Frankfurter Kinderliedermacherfestival ist der Frankfurter Bürgerstiftung für diese Möglichkeit sehr dankbar. So wird die nunmehr sechsjährige Zusammenarbeit zwischen den beiden Institutionen auch in diesem Jahr fortgesetzt.

Neben den Familienkonzerten sind die Schulkonzerte ein fester Bestandteil des Festivals. So konnten und können sehr viel mehr Kinder und auch diejenigen Kinder erreicht werden, deren Eltern nicht mit ihnen ins Konzerte gehen. Alle Schulkonzerte finden in diesem Jahr ebenfalls am offenen Fenster im Holzhausenpark statt. „Über viele Jahre ist eine vertrauensvolle und sehr schöne Zusammenarbeit mit den Grundschulen gewachsen“, sagt Festivalgründer Georg Feils alias Ferri. „Diese Verbindung trägt beide Partner durch Höhen und Tiefen. Das haben wir in den letzten zwei Jahren alle gespürt. Die Schulen sind alle sehr kooperativ. Sicher auch, weil sie aus unserer langjährigen Zusammenarbeit wissen, wie gut den Kindern die Konzerte tun. Ein Beleg dafür ist, dass wir Anmeldungen für mehr als 1.400 Schüler für die diesjährigen Schulkonzerte haben.“

Auch mit dem neuen Konzept stehen dem Festival viele tatkräftige Förderer zur Seite. Dank ihrer großzügigen Unterstützung ist es Georg Feils und der organisatorischen Leiterin Zuzana Pesselová gelungen, das diesjährige Festival und den zusätzlichen technischen Aufwand von „umsonst & draußen“ zu finanzieren. Somit können Kinder aus allen sozialen Schichten und Lebenswelten das Festival kostenfrei besuchen. „Für das große Engagement der Förderpartner sind wir sehr dankbar“, sagt Georg Feils. „Jetzt brauchen wir nur noch einen Ausgleich für die fehlenden Eintrittsgelder. Daher bitten wir die Frankfurter Bürger und natürlich vor allem die Konzertbesucher um Spenden.“ Die einfache Möglichkeit dazu besteht über die von der Frankfurter Sparkasse eingerichtete Förderplattform mainfrankfurt.de. Um alle Kosten decken zu können, werden Spenden in Höhe von € 10.000 gebraucht.

Neben den Konzerten in Frankfurt gastiert das Festival zum ersten Mal in der Festivalgeschichte in Oberursel am Taunus mit zwei Konzerten am 22. Juni  und im Herbst traditionell in Singhofen und Nassau. Die Konzerte dort finden vom 10. bis 14. Oktober statt.

Das 19. Frankfurter Kinderliedermacherfestival wird unterstützt von Frankfurter Bürgerstiftung, Hessisches Ministerium für Wissenschaft und Kunst, FAZIT-Stiftung, Liz Mohn Kultur- und Musikstiftung, Dr. Hans Feith und Dr. Elisabeth Feith-Stiftung, Mainova AG, Stadt Frankfurt, Lions Club Palmengarten, Frankfurter Sparkasse, FTV 1860 Stiftung, Frankfurter Kinderbüro, 8days a week GmbH & Co. KG und der Frankfurter Rundschau sowie dem Kultur- und Sportförderverein Oberursel e.V., den Stadtwerken Oberursel, der Stadt Oberursel im Taunus und dem Bildungspakt für Nassau.

19. Frankfurter Kinderliedermacherfestival – „Wir mischen uns ein!“ mit Dominik Merscheid, Duo Griffelknopf und Ferri
Montag, 20., Dienstag, 21., Donnerstag, 23., und Freitag, 24. Juni 2022, jeweils 9.00 Uhr & 11.00 Uhr.

Schulkonzerte für die Frankfurter Grundschulen
Samstag, 25, und Sonntag, 26. Juni 2022, jeweils 15.00 Uhr.

Familienkonzerte
Umsonst und draußen im Holzhausenpark rund um das Holzhausenschlösschen. Eintritt frei!