Das Online-Gesellschaftsmagazin aus Frankfurt am Main

Letzte Aktualisierung: 27.05.2022

Werbung
Werbung

15. Mai: Internationaler Museumstag im Archäologischen Museum Frankfurt

von Ilse Romahn

(09.05.2022) Am Sonntag, 15. Mai, ist der Internationale Museumstag – das Archäologische Museum lädt dazu ein. Der Eintritt an diesem Tag ist für alle Besucher kostenlos, lediglich für die Sonntagsführung um 11:00 Uhr wird eine Gebühr erhoben.

Programm
11:00 Uhr - Sonntagsführung: Kelten im römischen Frankfurt? Eine Spurensuche im antiken NIDA
In Nida (Frankfurt-Heddernheim), dem Zentrum des Limesgebietes nördlich des Mains, lebten um 200 n. Chr. geschätzt etwa 6000 Einwohner. Woher stammten die Bewohner der römischen Stadt und wer konnte damals von sich behaupten, ein echter „Frankfurter“ zu sein? Inschriften und Kleinfunde aus Nida geben einen Einblick in die Mobilität der Menschen vor über 1800 Jahren und zeigen, dass das Rhein-Main-Gebiet bereits damals eine Anziehungskraft für Neusiedler besaß.
Für diese Führung wird um Anmeldung gebeten unter Tel. (069)21239344 dienstags – freitags, 9:00 – 15:00 Uhr oder per eMail: fuehrungen.archaeologie@stadt-frankfurt.de – Führungsgebühr 7€, für die Mitglieder des  Freundeskreises 3,50 €

12:00 Uhr und 14:00 Uhr - Astragal, Würfel & Co – Römische Spiele
Brett-, Gedulds- und Geschicklichkeitsspiele – die Spielevarianten der Römer sind vielfältig. Am Internationalen Museumstag können verschiedene Spiele aus römischer Zeit ausprobiert werden.

13:00 Uhr und 15:00 Uhr - Leben in einer römischen Stadt
Bis 260 n. Chr. bestand die römische Stadt NIDA im Norden des heutigen Frankfurt. Dank der umfangreichen Ausgrabungen kennen wir Wohnhäuser, einen Marktplatz, ein Theater, Badehäuser, Werkstätten von Handwerkern und religiöse Kultstätten. Die antike Stadt ist heute überbaut, die Originalfunde sind im Museum zu besichtigen.

Archäologisches Museum Frankfurt, Karmelitergasse, 60311 Frankfurt am Main