Das Online-Gesellschaftsmagazin aus Frankfurt am Main

Letzte Aktualisierung: 30.09.2022

Werbung

1261 Ehrenamts-Cards im Main-Taunus-Kreis

MTK liegt im landesweitem Vergleich auf Platz 2

von Adolf Albus

(21.09.2022) Der Main-Taunus-Kreis hat derzeit 1261 Ehrenamtskarten ausgegeben. Wie Landrat Michael Cyriax mitteilte, liegt der MTK damit bei der Vergabe der Karte im landesweiten Vergleich auf Platz 2.

Ein Foto mit der Ehrenamts-Card
Foto: MTK
***

„Das Ehrenamt ist eine zentrale Säule unserer Gesellschaft“, so Cyriax. „Mit der Ehrenamtskarte würdigen wir Bürgerinnen und Bürger für ihre ehrenamtlichen Tätigkeiten und danken ihnen für ihr tolles, anhaltendes Engagement.“

Den Zahlen zufolge werden in etwa so viele Ehrenamtskarten an Frauen ausgegeben wie an Männer. Die größte Gruppe bildet mit einem Drittel die Altersklasse von 50 bis 69 Jahren. Pro Monat werden durchschnittlich 50 Ehrenamtskarten beantragt.

„Unsere Ablehnungsrate geht gegen null“, erklärt der Landrat. „Insgesamt wird die Ehrenamts-Card sehr gut angenommen“. Um die Ehrenamtlichen so schnell wie möglich für ihr Engagement zu würdigen, vergebe der Kreis die Karte monatlich. In den meisten Landkreisen werde sie nur einmal pro Jahr ausgegeben.

Mit der Ehrenamts-Card können die Inhaberinnen und Inhaber zahlreiche Vergünstigungen hessenweit nutzen. Zu den aktuell rund 60 Angeboten im MTK zählen Vergünstigungen bei kulturellen Veranstaltungen, Freizeiteinrichtungen wie die Rhein-Main-Therme, das Kinopolis, Volkshochschulkurse, Museen und Konzerte im Landratsamt. „Wir würden uns freuen, wenn sich noch weitere Firmen bereit erklären, Vergünstigungen für die Karteninhaberinnen und –inhaber anzubieten“, führt Cyriax aus.

Eine Ehrenamts-Card können alle die beantragen, die sich seit mindestens drei Jahren in einem Verein, einer Organisation oder einer anderen dem Allgemeinwohl dienenden Institution engagieren. Sie müssen fünf Stunden pro Woche ehrenamtlich tätig sein und dürfen keine Aufwandsentschädigung erhalten. Die Ehrenamtskarte gilt drei Jahre. Danach kann sie jederzeit um weitere drei Jahre verlängert werden, sofern die Person sich weiter ehrenamtlich in der bisherigen Form engagiert.

„Die Ehrenamts-Card zu beantragen, geht einfach und schnell“, erläutert Cyriax. Der Antrag kann auf der Internetseite (www.mtk.org) heruntergeladen, ausgefüllt und per Mail gesendet werden. Möglich ist das aber auch per Post. Fragen zum Antrag beantwortet die MTK-Ehrenamtsbeauftragte Claudia Kuhn (E-Mail: ehrenamt@mtk.org, Telefon: (06192)2011516)