Das Online-Gesellschaftsmagazin aus Frankfurt am Main

Letzte Aktualisierung: 22.09.2021

Werbung

100 Jahre Ernst Gerhardt

von Ilse Romahn

(13.09.2021) Zu Ehren des langjährigen Stadtkämmerers Dr. Ernst Gerhardt fanden sich an seinem 100. Geburtstag in der Frankfurter Paulskirche viele Persönlichkeiten aus Politik und Gesellschaft zusammen, darunter auch - eine Premiere - gleich drei frühere Stadtoberhäupter: Petra Roth, Andreas von Schoeler und Volker Hauff.

Volker Bouffier und Peter Feldmann gratulieren Ernst Gerhardt.
Foto: Stadt Frankfurt, Foto: Maik Reuß
***

Oberbürgermeister Peter Feldmann sagte in seiner Begrüßung: „Herr Gerhardt, ohne Sie sähe unsere Stadt anders aus — insbesondere das Museumsufer ist zu nennen, ein politisches Glanzstück über Parteigrenzen hinweg. Dabei haben Sie, einem christlichen Menschenbild folgend, die Stadt in vielerlei Hinsicht vorangebracht.“
 
Ministerpräsident Volker Bouffier folgte und führte in seiner Rede aus: „Wenn man sich einfach mal vorstellt, welche Brüche es in dieser Stadt, in dieser Welt, in den vergangenen 100 Jahren gegeben hat, dann wird klar, wie besonders es ist, diese Zeit, vom Krieg geprägt, nicht nur überlebt, sondern im großen Sinne gestaltet zu haben.“
 
Ernst Gerhardt bedankte sich für die Glückwünsche: „Ich bin froh und dankbar für den heutigen Tag. 100 Jahre zurück, Geburtsjahr 1921, der Erste Weltkrieg war grade zu Ende — der heutigen Generation ist der Auftrag, der daraus entsteht, oft schon gar nicht mehr im Bewusstsein", sagte Gerhardt. Zum Schluss sagte er: „Die wenige Zeit, die mir noch geschenkt wird, die will ich mit Ihnen zusammen verbringen und in meiner Heimatstadt Frankfurt am Main. Wir bleiben gute Freunde!“ (ffm)