Das Online-Gesellschaftsmagazin aus Frankfurt am Main

Letzte Aktualisierung: 09.04.2021

Werbung
Werbung

Über 2000 hilfsbedürftige Menschen beim ‚Oster-Essen für Obdachlose‘ am Karfreitag

von Ilse Romahn

(06.04.2021) Am Karfreitag, 2. April, fand in fünf hessischen Städten das „Oster-Essen für Obdachlose“ statt. In Wiesbaden, Kassel, Frankfurt, Offenbach und Darmstadt wurden mehr als 2000 Obdachlose und hilfsbedürftige Menschen eine Grüne Soße mit Kartoffeln und Eiern, verschiedene Getränke und eine große Ostertüte mit vielen Leckereien und Brauchbarem überreicht.

Oberbürgermeister Peter Feldmann hilft beim Brunch für Obdachlose mit
Foto: Stadt Frankfurt / Rainer Rüffer
***

Organisiert wurde die Aktion von der Bernd Reisig Stiftung, bei der sich 264 freiwillige Helfer gemeldet haben, die tatkräftig mit anpackten und die Essenausgabe und gesamte Logistik organisierten. Auch die Schirmherren und Oberbürgermeister der fünf hessischen Städte waren vor Ort und haben bei der Essensausgabe mit angepackt.

Christian Geselle, Oberbürgermeister von Kassel, sagt: „Ich freue mich über das große Engagement von Bernd Reisig und seiner Stiftung: Mit dem Essen für Obdachlose am Karfreitag ist es – gemeinsam mit verschiedenen sozialen Organisationen vor Ort – gelungen, rund 300 bedürftige Menschen in Kassel auch über die Feiertage mit einer warmen Mahlzeit zu versorgen und damit ein wichtiges Zeichen für Solidarität zu setzen. Ein Akt der Menschlichkeit an diesem hohen christlichen Feiertag, über den Bürgermeisterin Ilona Friedrich und ich gerade in diesen schwierigen Zeiten sehr dankbar sind.“

Bernd Reisig zeigte sich zum Ende der Aktion sehr zufrieden: „Es war wichtig, dass wir trotz Pandemie unter Beachtung aller Hygiene- und Abstandsregeln eine Lösung gefunden haben, um für die Menschen an diesem Tag da zu sein, denen es definitiv nicht so gut geht wie uns und die Corona nochmal um ein Vielfaches mehr getroffen hat“.
Reisig bedankte sich bei den Sponsoren und freiwilligen Helfer, ohne die „diese logistische Meisterleistung niemals möglich gewesen wäre.“

„Es ist schon beeindruckend, dass sich 264 Menschen in Hessen an einem Feiertag bereit erklären, ihre freie Zeit für andere Menschen zu nutzen und zu helfen. Man kann ein solches Engagement gar nicht hoch genug einschätzen“, betonte Reisig.

„Wir danken der Bernd Reisig Stiftung, dass das Oster-Essen für Obdachlose auch in Wiesbaden stattfindet. Für unsere Stadt ist es wichtig, dass wir alle Zusammenstehen und niemand ausgegrenzt wird“, erklärte der Wiesbadener Oberbürgermeister Gert-Uwe Mende bei der Essensverteilung.

In Offenbach packte Oberbürgermeister Felix Schwenke ebenfalls persönlich mit an: „Das ist eine tolle Aktion hier und da bin ich gerne dabei“

Einen besonderen Dank sprach der Vorstandsvorsitzender der Bernd Reisig Stiftung auch den Sponsoren Hit Rafdio FFH, Nestle, Hassia, Leleithner, Lohrberg-Schänke. PepsiCo, REWE Bernd Kaffenberger, KIA, Hessengarage, Ralf Wisser GmbH und Klaus Reinhard aus. „Ohne ihre Unterstützung hätten wir das niemals veranstalten können. Wir haben mehrere Tonnen Lebensmittel und Getränke erhalten. 1000 Dank an die Unternehmer mit Herz“. (ffm)