Das Online-Gesellschaftsmagazin aus Frankfurt am Main

Letzte Aktualisierung: 04.12.2020

Werbung
Werbung

‚Ein erster richtiger Schritt‘

Oberbürgermeister Feldmann auf Corona-Streife mit der Stadtpolizei

von Ilse Romahn

(12.11.2020) Sie ist das Rückgrat der städtischen Corona-Politik: die Frankfurter Stadtpolizei. Die Ordnungskräfte kontrollieren die Einhaltung der strengen Regeln – und leisten so einen wichtigen Beitrag, die Infektionszahlen nachhaltig zu senken.

Peter Feldmann im Gespräch vor der Corinna-Streife
Foto: Stadt Frankfurt / Bernd Kammerer
***

Am Mittwoch, 11. November, bekamen die Stadtpolizistinnen und Stadtpolizisten prominente Unterstützung. Oberbürgermeister Peter Feldmann begleitete sie auf Corona-Streife durch die Innenstadt.

Das Stadtoberhaupt hatte eine gute Nachricht mitgebracht. Stadt- und Landespolizei erhalten ab Freitag Unterstützung – durch die Bundespolizei. Zwölf Beamte werden ihren Kolleginnen und Kollegen bei der Durchsetzung der Corona-Regeln unter die Arme greifen.

Für Feldmann ein erster richtiger Schritt: „Regelmäßige Kontrollen sind Teil unserer Corona-Strategie. Anders kriegen wir die Uneinsichtigen nicht zum Umdenken bewegt. Wir haben als Magistrat gemeinsam für diese Unterstützung gekämpft. Mein ausdrücklicher Dank gilt Gesundheitsdezernent Majer und Ordnungsdezernent Frank, die die Kräfte Ende Oktober auf Wunsch des Verwaltungstabs angefordert hatten. Allerdings ist mit Blick auf stark gestiegenen Zahlen und die Ereignisse des vorletzten Wochenendes eine weitere Unterstützung durch Kräfte von Landes- und Bundespolizei unabdingbar.“

Der Oberbürgermeister zeigte sich bei seinem Rundgang beeindruckt vom Engagement der Stadtpolizei: „Für mich sind Polizisten Corona-Helden. Dass die Mehrheit der Frankfurterinnen und Frankfurter sich an die Regeln hält, ist auch ihr Verdienst.“ (ffm)