Das Online-Gesellschaftsmagazin aus Frankfurt am Main

Letzte Aktualisierung: 18.11.2019

Werbung
Werbung

"Vier Stern Stunden" Komödie von Daniel Glattauer in der Stadthalle Hofheim

von Adolf Albus

(08.11.2019) Janina Hartwig, Günther Maria Halmer, Daria Trenkwalder und Florian Odendahl sind am Mittwoch, 11. Dezember, in der Stadthalle Hofheim zu Gast mit dem Theaterstück „Vier Stern Stunden“.

Im vornehm angehauchtem Kur-Ambiente des Nobelhotels trifft ein charismatischer Schriftsteller auf eine geheimnisvolle Burka-Trägerin, eine ehrgeizige Kulturjournalistin und einen überforderten Hotelier – und irgendwo in diesem Szenarium versteckt sich auch noch eine unerschrockene Internet-Bloggerin.

Karten für die Theatervorstellung sind im Bürgerbüro Hofheim sowie in allen Vorverkaufsstellen von adticket / reservix erhältlich. Die telefonische Reservierung ist unter (06192)202-228 und 0180 / 6050400 möglich. Im Internet kann man die Karten auch erwerben: www.adticket.de. Der Service Print at home ist möglich. Nähere Informationen zum neuen Theaterspielplan finden Interessierte auf der Homepage der Stadt Hofheim www.hofheim.de oder telefonisch  unter (06192)202-228.

Das altehrwürdige und in Ehren gealterte Vier-Sterne-Hotel Reichenshoffer, dessen Blütezeit ganz offensichtlich schon länger zurückliegt, wird zum Schauplatz des Aufeinandertreffens vierer eigen-williger Charaktere: Da ist Frederic Trömerbusch, der alternde, aber charismatische Schriftsteller, der sich hier im Rahmen der „Sternstunden“, einer Reihe von Kulturveranstaltungen des Hotels, einem Podiumsgespräch stellen soll. Einem Podiumsgespräch mit Mariella Brem, einer intellektuell hochfliegenden Kulturreferentin, die in ihrer Verehrung und Bewunderung für den großen Dichter gar nicht merkt, dass sie offenen Auges ins Messer der lakonischen Zynismen des ewig schlecht gelaunten Autors läuft. Zwischen beiden zerreißt sich Reichenshoffer Junior, der völlig überforderte Hotelerbe, im verzweifelten Kampf gegen versagende Tonanlagen, gefährlich vermummte Gestalten im Publikum und nicht signierte Gästebücher. Und dann ist da noch die junge Lisa, die „Outdoor-Bloggerin“, der wahre Grund für Trömerbuschs Abstecher in die Provinz. Doch Lisa ist nicht wegen Frederic im Hotel Reichenshoffer, sondern wegen der Idee für einen neuen, einen höchst brisanten Blog.

Veranstalter: Magistrat der Stadt Hofheim – Stadtkultur – mit freundlicher Unterstützung der Taunus Sparkasse.