Das Online-Gesellschaftsmagazin aus Frankfurt am Main

Letzte Aktualisierung: 15.10.2021

Werbung
Werbung

„Trottoir — wunderbar!“

SchaufensterAusstellung 4 der WestAteliers, Hellerhofsiedlung/Gallus-Viertel

von Ilse Romahn

(30.09.2021) Die SchaufensterAusstellung der WestAteliers startet in die vierte Runde. Unter dem Titel „Trottoir — wunderbar!“ findet bis 10. Oktober 2021 die vierte SchaufensterAusstellung der Ateliergemeinschaft WestAteliers statt. Besucherinnen und Besucher sind herzlich eingeladen, durch die Straßen der Hellerhofsiedlung des Frankfurter Gallus-Viertels zu wandeln und Einiges zu entdecken.

Seit 2020 veranstalten die Künstlerinnen und Künstler der WestAteliers SchaufensterAusstellungen als Reaktion auf die Corona-Maßnahmen. Durch ihre charmanten Räumlichkeiten in ehemaligen Ladenlokalen verfügen die Atelierräume über große Schaufenster, die sich perfekt dafür eignen, Kunst auch während des Lockdowns einer breiten Öffentlichkeit zugänglich zu machen. Zur Förderung des Austauschs und der Kooperation sind auch in diesem Jahr wieder Gastkünstler:an der Ausstellung beteiligt — insgesamt 10 Positionen aus den Bereichen Malerei, Zeichnung, Bildhauerei, Installation und Poesie sind in der Ausstellung zu sehen.

Neben der Präsentation von Kunst in Schaufenstern wird auch die Umgebung in die Ausstellung mit einbezogen. So wird die Litfaßsäule an der Ecke Idsteiner-/Schneidhainer Straße als zusätzliche Ausstellungsfläche bespielt und der Außenraum zwischen den Ateliers temporär für Straßenmusik
und Tanz genutzt.

Nachts sind die Schaufenster beleuchtet, sodass die Kunst rund um die Uhr zu sehen ist. An den Wochenenden findet ein abwechslungsreiches Begleitprogramm statt — das Angebot reicht von einer Lesung über Führungen und Straßenmusik bis hin zu Live-Porträt-Zeichnen. Außerdem pflegen
die WestAteliers Kooperationen zu verschiedenen Horten und Schulen und bieten spezielle Führungen für Schulklassen an. An den Veranstaltungstagen sind die Ateliers, unter Einhaltung der aktuell geltenden Corona-Schutzmaßnahmen, zwischen 11 und 17 Uhr für Besucher geöffnet.

Die WestAteliers in der Hellerhofsiedlung
Die denkmalgeschützte Hellerhofsiedlung im Frankfurter Gallus-Viertel wurde in den 1920er Jahren von dem niederländischen Bauhaus-Architekten Mart Stam im Sinne des „Neuen Frankfurts“ entworfen. Heute ist sie Herzstück des struktur- und einkommensschwachen Gallus-Viertels und bildet einen krassen Kontrast zum neu errichteten Europa-Viertel, das aufgrund seiner hohen Mietpreise und sterilen Fassadengestaltung teilweise in der Kritik steht.

Seit 2013 haben Künstlerinnen und Künstler leerstehende Ladenflächen zwischen Idsteiner Straße und Frankenallee bezogen und sich zu der Ateliergemeinschaft WestAteliers zusammengeschlossen. „Wir KünstlerInnen empfinden das Viertel als sozial stark, vielfältig und liebenswert. Durch unsere
Kunst wollen wir es kulturell beleben und Begegnung, Verständnis und Vielfalt schaffen und fördern“, so Ruth Luxenhofer, die von Anfang an Teil der WestAteliers ist.

Namen aller Beteiligten: Besnik Balliu, Michael Bloeck, Maike Häusling, Franz Konter, Ericson Krüger, Ruth Luxenhofer, Simon Ndrejaj, Frank Reinecke, Sabine Rollnik, Sarah Schoderer. Musik: Camburi Trio (Humberto Colacio, Darja Goldberg, Gabriela Lehr)