Das Online-Gesellschaftsmagazin aus Frankfurt am Main

Letzte Aktualisierung: 15.07.2024

Werbung
Werbung

„Still Alice“: Filmvorführung zum Welt-Alzheimertag

von Adolf Albus

(13.09.2023) Zum Welt-Alzheimertag am Donnerstag, 21. September, gibt es im Stadtmuseum Hofheim eine Filmvorführung mit anschließender Diskussion.

Eröffnet wird die Veranstaltung um 17 Uhr von Museumsleiterin Dr. Inga Remmers und von Benedict Pretnar vom Caritasverband Main-Taunus. Danach wird die deutsche Fassung des Oscar-prämierten Films „Still Alice“ gezeigt. Darin spielt Julianne Moore eine Linguistik-Professorin, der plötzlich die Worte fehlen. Die Diagnose – Alzheimer –  verändert ihr Leben und das ihrer Familie auf erschütternde Weise. Im Anschluss an den Film beantwortet Ulrike Goretzka von der Fachstelle Demenz des Caritasverbandes Main-Taunus Fragen. Der Eintritt für die Veranstaltung ist frei. Das Stadtmuseum freut sich auf die Anmeldung von Interessierten unter der Telefonnummer (06192) 202-540 oder per E-Mail an stadtmuseum@hofheim.de.

Der Welt-Alzheimertag steht in diesem Jahr unter dem Motto „Demenz – Die Welt steht Kopf“. Rund 55 Millionen Menschen sind weltweit von demenziellen Erkrankungen betroffen, davon 1,8 Millionen in Deutschland. Ziel des Welt-Alzheimertages ist es, auf die Situation der Demenzerkrankten und ihrer Familien aufmerksam zu machen. Auch wenn die Heilung der Krankheit derzeit nicht möglich ist, kann durch medizinische Behandlung, Beratung, soziale Betreuung, fachkundige Pflege und kulturelle Teilhabe die Lebensqualität von Betroffenen deutlich verbessert werden. Zum Thema kulturelle Teilhabe: Unter dem Titel „Momente des Erlebens“ gibt es im Stadtmuseum Hofheim regelmäßig Führungen für Demenzpatienten und ihre Angehörigen. Die nächste Führung durch die Leder-Ausstellung ist am 18. September um 10:30 Uhr. Dabei gibt es immer Kaffee und Kuchen; außerdem können die Teilnehmenden die Ausstellungsobjekte mit allen Sinnen erfahren.