Das Online-Gesellschaftsmagazin aus Frankfurt am Main

Letzte Aktualisierung: 08.03.2021

Werbung
Werbung

„Starke Stücke“ zuhause - digital

Sonderausgabe der Theatererlebnisse für junges Publikum

von K

(15.02.2021) Im Frühjahr lädt „Starke Stücke“ jedes Jahr international herausragende Theaterproduktionen für junges Publikum aus aller Welt auf die Bühnen der Rhein-Main-Region ein.

Da das Festival coronabedingt in die Sommerzeit verlegt wurde, bis dahin aber trotzdem Theatererlebnisse stattfinden sollen, gibt es vom 4. bis 15. März die digitale Sonderausgabe „Starke Stücke“-zuhause. Präsentiert werden digital abrufbare Performances, interaktive Theatergames und Formate übers Telefon für Kinder und Jugendliche zwischen 4 und 14 Jahren.

Sieben Produktionen sind in rund 30 Vorstellungen im virtuellen Raum zu erleben. „Starke Stücke“ hat für die Sonderausgabe ausschließlich Formate ausgewählt, die Live-Erfahrung und Interaktion ermöglichen – also so nah wie möglich an eine analoge Theateraufführung herankommen. Es werden keine abgefilmten Vorstellungen übertragen, sondern Produktionen gezeigt, die von der aktiven Teilnahme des Publikums leben. Die künstlerischen Inszenierungen sind im ersten Lockdown als Reaktion auf die Corona-Situation entstanden oder wurden im Zuge der Entwicklungen umgearbeitet.

Dies zeigt sich an den gewählten Formaten ebenso wie an der behandelten Thematik: Sie sind nicht nur zuhause erlebbar, sondern setzen sich auch mit dem Thema „zuhause“ auseinander: In der Telefon-Performance „Homewalk“ für Kinder ab 10 Jahren erforschen die Teilnehmenden ihre eigenen vier Wände. Sie entwickeln neue Geschichten und Perspektiven für das im Lockdown vielgesehene Land „Wohnanien“, wie es hier genannt wird. Das Stück „Enter Hamlet“verlegt den Klassiker in den virtuellen Raum einer Zoom-Konferenz und thematisiert Isolation und Überforderung in der Familie. Im Theater-Game „Lockdown“ müssen die Teilnehmenden ihre WG-Mitbewohnerin mithilfe ihres Smartphones und Zusammenarbeit über Telegram-Kommunikation wiederfinden. Die Produktionen eignen sich für Jugendliche ab 14 bzw. 12 Jahren. Die Schildkröte in „Weil heute mein Geburtstag ist“, eine Zoom-Performance  für Kinder ab 4Jahren,weilt zunächst alleine zuhause. Sie hat vergessen, Leute zu ihrer Party einzuladen. Doch zum Glück kommen mit dem Publikum die ersehnten Überraschungsgäste.

Bei den Inszenierungen handelt es sich ausschließlich um deutschsprachige Produktionen, wobei Figurenspieler Ariel Doron, der in Jerusalem und Berlin lebt, sein Format „Küchenspiele“ für Publikum ab 8 Jahren aus Israel senden wird: Nicht nur Beobachtung, sondern auch Interaktion ist hier mit dem Chefkoch gewünscht, denn die Zutaten werden in diesem Online-Küchenabenteuer zum Leben erweckt. Zudem finden sich zwei Produktionen aus der Rhein-Main-Region im Programm: Der „Schulausflug“, ursprünglich als Audiowalk und analoger Schulbesuch geplant, wird in dieser Neuentwicklung über digitale Tools für Kinder ab 8 Jahren erfahrbar. Mit „Sex, Drugs, Geschichte, Ethik & Rock ́n ́Roll“ zeigt das Theater GrueneSosse, wie ein Theaterstück für junges Publikum ab 12 Jahren in den Film übersetzt wird, ohne abgefilmtes Theater zu sein. Für „Starke Stücke“-zuhause sind erstmalig Tickets über ein zentrales Ticketing-System erhältlich. Das komplette Programm mit allen Spielterminen und Informationen zur Teilnahme und Kartenvorverkauf ist aufwww.starke-stuecke.net veröffentlicht.

Ausblick: Das „Starke Stücke“-Festival findet dieses Jahr vom 2. bis 14. Juli 2021 statt. Es legt seinen Fokus auf Open Air-Produktionen und alternative Formate, wie begehbare Installationen, Audiowalks, theatrale Aktionen im öffentlichen Raum sowie auch digitale Angebote. Das Rahmenprogramm soll angepasst an die aktuelle Situation Raum für echte Begegnung bieten. Das Programm wird im Mai veröffentlicht. „Starke Stücke“ besteht aus einem stetig wachsenden regionalen Netzwerk aus aktuell 26 Kulturveranstaltern in 18 Städten der KulturRegion. Es ist ein Projekt der KulturRegion FrankfurtRheinMain gGmbH und der Starke Stücke GbR.  Ort: Zuhause –online zu erleben über unterschiedliche digitale Plattformen wie Zoom oder Telegram .