Das Online-Gesellschaftsmagazin aus Frankfurt am Main

Letzte Aktualisierung: 18.06.2024

Werbung
Werbung

„Sommer am Main“ 2023 in Vorbereitung

von Ilse Romahn

(17.05.2023) Auch in diesem Jahr findet der „Sommer am Main“ statt und der Mainkai zwischen Alter Brücke und Untermainbrücke wird temporär umgenutzt. Raum für Aneignung, Tanz und Bewegung, Begegnung und Austausch zur zukünftigen dauerhaften Umgestaltung gibt es in diesem Jahr vom 4. bis 30. Juli und vom 11. bis 20. August.

Der Zeitraum umfasst damit auch die letzten beiden Schulwochen vor den Sommerferien und ermöglicht, die Zusammenarbeit mit Schülerinnen und Schülern auszubauen.

Nach den Erfahrungen aus dem vergangenen Sommer wird es dieses Jahr auch räumliche Interventionen mit Sitzmöglichkeiten, Schatten und Begrünung geben. Zudem bringen sich unter Federführung des Sportkreises Frankfurt wieder Sportvereine und -initiativen, Bildungsträger, Sozialverbände sowie urbane Sports- und Tanzcommunities aber auch neue Institutionen und Vereine beim Programm ein. Es wird erneut ein breites und niedrigschwelliges Angebot mit Bewegungs- und Sportangeboten, kulturellen Beiträgen sowie Raum für Austausch und Diskussion geben. Weitere Interessierte, die Programmpunkte im Rahmen ihrer Ressourcen einbringen wollen, können sich gerne per E-Mail an mainkai@stadt-frankfurt.de wenden.
 
„Frankfurt ist eine tolle Stadt, in der Menschen gerne leben. Der öffentliche Raum ist bei Bürgerinnen und Bürgern beliebt. Durch den ‚Sommer am Main‘ kommt die Innenstadt näher ans Wasser und es bietet sich die Chance, miteinander darüber ins Gespräch zu kommen, wie wir den zentralen Raum gestalten wollen“, sagt Oberbürgermeister Mike Josef. „Wir freuen uns, dass es auch für dieses Jahr gelungen ist, Fördermittel für die Aktivitäten am Mainkai einzuwerben, sodass ein erheblicher Teil aus den Mitteln des Programms Zukunftsfähige Innenstädte und Zentren (ZIZ) finanziert werden kann.“
 
„Die temporäre Umnutzung des Mainkais und einhergehend damit die hier angebotenen Beteiligungsmöglichkeiten sind ein wichtiger Baustein für den Austausch in unserer Stadtgesellschaft. Als für Bürgerservice und Teilhabe zuständige Dezernentin begrüße ich es sehr, dass es auch in diesem Jahr wieder eine Online-Befragung zu den Erfahrungen der Nutzer vor Ort und zur weiteren Entwicklung des Mainkais geben wird“, ergänzt Stadträtin Eileen O`Sullivan.
 
„Das Mainufer ist einer unser zentralen innerstädtischen Grünräume, den wir durch eine Umnutzung des Mainkais qualitativ aufwerten können. Dieses Jahr wollen wir mit Verschattung, Sitzmöbeln und Pflanzkübeln einen ersten Eindruck vermitteln, welche Potentiale der Stadtraum für die zukünftige Entwicklung der Innenstadt bietet“, sagt Rosemarie Heilig, Dezernentin für Klima, Umwelt und Frauen.
 
„Die Aktivitäten am Mainkai ermöglichen, Erfahrungen für die dauerhafte Umnutzung wie auch die verkehrlichen Auswirkungen im Stadtgebiet zu sammeln. Die Haupturlaubszeit mit 20 Prozent weniger Autoverkehr insgesamt und der Sommer mit mehr Fuß- und Radverkehrsanteilen sind hier besonders geeignet. Das Umfahrungskonzept, welches vergangenes Jahr erstmalig zum Einsatz kam, hat sich bewährt und wird auch dieses Jahr umgesetzt“, erklärt Stefan Majer, Dezernent Mobilität und Gesundheit.
 
Der Mainkai wird damit diesen Sommer von Dienstag, 27. Juni, bis Freitag. 1. September, umgenutzt. Zunächst findet der Ironman am 2. Juli und 27. Juni bis 3. Juli inklusive Rahmenprogram sowie Auf- und Abbau statt. Anfang und Ende August wird der Stadtraum traditionell von den Stadtfesten Mainfest vom 4. bis 7. August inklusive Auf- und Abbau vom 31. Juli bis 10. August und Museumsuferfest vom 25. bis 27. August inklusive Auf- und Abbau vom 21. August bis 1. September genutzt. Das Programm vom Sommer am Main ergänzt die Zeiträume dazwischen. (ffm)