Das Online-Gesellschaftsmagazin aus Frankfurt am Main

Letzte Aktualisierung: 30.09.2022

Werbung

„Literarische Begegnung in Goethes Ruh“

von Ilse Romahn

(23.09.2022) Schnecken symbolisieren Ruhe, aber Gärtnerinnen und Gärtner bringen sie desweilen um dieselbe. Am 28. September um 17:00 Uhr wollen Peter Vornholt, Gartenleiter im Schlosspark Bad Homburg, und Vorleserin Ulli Wagner den langsamen Tieren literarisch auf die Spur kommen.

Ist es richtig, die Schnecken als Feinde im Garten zu betrachten und sie zu bekämpfen? Oder müssen Gartenfreunde lernen, mit ihnen zu leben? Bei Tee und Gebäck wollen die Vortragenden ihren Zuhörern die Schnecke als unterschätztes Wesen nahebringen, von ihren Bedürfnisse sprechen, aber auch davon, wie man sie vom Garten fernhalten kann.

Vorgestellt wird dabei das Buch von Elisabeth Tova Bailey „Das Geräusch einer Schnecke beim Essen“. Es handelt von Entschleunigung und davon, wie sich in einem kleinen Detail der Natur die Vielfalt des Lebens finden lässt.

Die literarischen Begegnungen finden immer am letzten Mittwoch des Monats im Rondell Goethes Ruh im oberen Schlosspark Bad Homburg statt - bei gutem Wetter im Freien bei schlechtem im Teehaus.

Wer an der kostenfreien Veranstaltung teilnehmen möchte, wird gebeten, sich telefonisch unter (0176)97670632 oder per E-Mail bei ulrike.b.wagner@gmail.com anzumelden.

Das Thema der nächsten Lesung am 26. Oktober ist „Wasser und Eis“.

www.schloesser-hessen.de