Das Online-Gesellschaftsmagazin aus Frankfurt am Main

Letzte Aktualisierung: 20.05.2022

Werbung
Werbung

„Halten Sie sich an die Regeln – und lassen Sie sich impfen“

Sieben-Tage-Inzidenz in Frankfurt erstmals über 1000

von Ilse Romahn

(18.01.2022) Am Montag, 17. Januar, hat die Sieben-Tage-Inzidenz in Frankfurt erstmals die Marke von 1000 überschritten, lag laut Robert Koch-Institut (RKI) bei 1060,1. Kein Grund zu Panik, aber für Vorsicht, so Oberbürgermeister Peter Feldmann und Gesundheitsdezernent Stefan Majer in einem gemeinsamen Appell.

„Die Omikron-Welle hat uns voll erwischt“, sagten Feldmann und Majer. „Aber Frankfurt ist gut gewappnet. Wir haben eine hervorragende Impf-Infrastruktur. Und mit unserer Allgemeinverfügung, die unter anderem eine Maskenpflicht in Teilen der Innenstadt und den großen Einkaufsstraßen vorsieht, mahnen wir zur Vorsicht. Unsere Botschaft lautet: Halten Sie sich an die Regeln – und lassen Sie sich impfen.“
 
Feldmann sagte: „Gerade auf der Zeil geht es manchmal ganz schön eng zu. Die gute Nachricht: Wer Maske trägt, senkt sein Ansteckungsrisiko. Deshalb bitte ich Sie: Nehmen Sie die Maskenpflicht auf der Zeil und auf den anderen Einkaufsstraßen ernst. Sie schützen damit sich und andere.“
 
Wo die Maskenpflicht überall gilt, kann man unter Inzidenz in Frankfurt steigt weiter und weiter | Stadt Frankfurt am Main nachlesen. Dort sind auch die derzeitigen Alkoholverbotszonen dargestellt.
 
„Die Omikron-Variante des Coronavirus ist besonders ansteckend“, sagte Gesundheitsdezernent Majer. „Die AHA-Regeln – Abstand halten, Hände waschen, Maske tragen – sind dadurch noch wichtiger geworden. Versuchen Sie bitte weiter, Kontakte zu reduzieren soweit es irgend möglich ist – und, wenn Sie Begegnungen haben, tragen Sie möglichst eine FFP2 Maske.“
 
Erneut warben Feldmann und Majer für die Nutzung der städtischen Impfangebote: „Es mangelt weder an Impfstoff noch an Terminen. Unser Impfzentrum hat täglich von 7 bis 21 Uhr geöffnet und die Terminbuchung dauert nicht einmal fünf Minuten. Angst braucht niemand zu haben – die Impfstoffe von Biontech und Moderna haben sich mittlerweile millionenfach bewährt. Sie haben allein in Deutschland zigtausende Leben gerettet. Wenn Sie bisher gezweifelt haben, dann geben Sie sich jetzt einen Ruck. Machen Sie mit, lassen Sie sich impfen, lassen Sie sich boostern.“
 
Eine Übersicht zum städtischen Impfangebot und den Sonderimpfterminen findet sich im Internet unter frankfurt.de/coronaimpfung.
 
Die Inzidenz sowie die Fallzahlen in Frankfurt am Main stellt das Gesundheitsamt Frankfurt online unter frankfurt.de/corona-aktuell bereit. (ffm)