Das Online-Gesellschaftsmagazin aus Frankfurt am Main

Letzte Aktualisierung: 07.04.2020

Werbung
Werbung

„Gartenkunst für Kinder“ erhält Deutschen Gartenbuchpreis 2020

von Elisabeth Weymann

(24.03.2020) Die Hessische Schlösserverwaltung macht die junge Generation auf den kulturellen, gesellschaftlichen und ökologischen Wert von Gärten der Welt aufmerksam.

Die Landschaftsarchitektin Dr. Inken Formann hat eine hohe Auszeichnung für ihr Buch „Gartenkunst für Kinder - Geschichten(n), Gärten, Pflanzen und Experimente“  erhalten, das sich an Kinder und Familien richtet. Bei der Verleihung des Deutschen & Europäischen Gartenbuchpreises 2020 am 13. März auf Schloss Dennenlohe in Unterschwaningen siegte das Nachschlagewerk in der Top-Kategorie „Bestes Buch über Gartengeschichte“. 

Formann ist Leiterin des Fachgebietes Gärten und Gartendenkmalpflege bei der Verwaltung der Staatlichen Schlösser und Gärten in Hessen, die die Publikationen vor kurzem herausgegeben hat: Das 400 Seiten starke Handbuch „Gartenkunst für Kinder – Geschichten(n), Gärten, Pflanzen und Experimente“ (28 €, ab 9 Jahren) stellt insgesamt 230 Gärten in 24 Ländern vor.

Auch das 16seitige „Bilderbuch zur Gartenkunst“ (9,80 €, ab 5 Jahren) ist nun erhältlich, das ebenso wie das preisgekrönte Buch von Katrin Felder und Sebastian Kempke aufwändig illustriert wurde. 

Beide Bücher (erschienen in ASW-Verlage Weimar) präsentieren Gärten als bedeutende Kulturerzeugnisse der Menschheit und machen die junge Generation auf den kulturellen, gesellschaftlichen und ökologischen Wert von Gärten der Welt aufmerksam. Sie schärfen das Bewusstsein, Gartenparadiese zu schützen und nachhaltig mit der Natur umzugehen. Das Überblickswerk ist das erste in einfacher Sprache verfasste auf dem deutschen Buchmarkt und schildert die Gartengeschichte von den frühen Kulturen der Menschheit bis in die Gegenwart. 

Die Direktorin der Schlösserverwaltung, Kirsten Worms, sagte: „Ich freue mich, dass Frau Formanns kluge Kombination von Didaktik, Erläuterung und nicht zuletzt Unterhaltung zur Gartenkunst die Jurymitglieder überzeugt hat. Mit den beiden Büchern geben wir in Hessen einen wichtigen Beitrag an die Jugend hinaus, den Kosmos historischer und zeitgenössischer Gärten zu entdecken und aus den unterschiedlichsten Blickwinkeln wertzuschätzen.“   

Seit 2005 zeichnet Schloss Dennenlohe den „Deutschen Gartenbuchpreis“ in elf Kategorien die besten Gartenbücher und Garten-Blogger aus, die – so heißt es auf der Homepage des Schlosses – „in der deutschen Buchlandschaft wegweisend sind“. 2011 kam der „European Garden Book Award“ hinzu, außerdem werden Sonderpreise von Sponsoren verliehen. Die beiden Jurys sind mit ExpertInnen besetzt, unter anderem aus den Kreisen von Verbänden und Vereinigungen wie der Deutschen Gesellschaft für Gartenkunst und Landschaftskultur und der Deutschen Bundesgartenschau, von der Seite der Fachpublizistik sowie des Gartenbaus. Auch ein Fotopreis wird jedes Jahr ausgegeben.     

Zur Veröffentlichung der Bücher hat die VSG bei Instagram (@schloesserundgaertenhessen) unter dem Hashtag #kinderindiegaerten eine Verlosungsaktion gestartet: Zehn bis zum 31. März gepostete Fotos von schönen Frühblühern, die die meisten Likes erhalten, gewinnen Exemplare der Bücher.