Das Online-Gesellschaftsmagazin aus Frankfurt am Main

Letzte Aktualisierung: 27.02.2021

Werbung
Werbung

„Frankfurt braucht die Günthersburghöfe“

von Ilse Romahn

(18.02.2021) Für einen raschen Baubeginn der Günthersburghöfe hat sich der BFW Landesverband Freier Immobilien- und Wohnungsunternehmen Hessen/Rheinland-Pfalz/Saarland ausgesprochen.

„Frankfurt braucht dringend neue Wohnungen und damit das Wohngebiet Günthersburghöfe. Hier können sie zentral, gut angeschlossen und ökologisch verträglich entstehen. Es ist völlig unverständlich, dass dieses sinnvolle, von einem grünen Dezernenten entwickelte, Projekt jetzt von Grünen und Bürgerinitiativen torpediert wird“, kritisierte BFW-Geschäftsführer Gerald Lipka. 

Die Günthersburghöfe verbinden nach Ansicht von Lipka alles, was von einem zeitgemäßen Wohnquartier heute gefordert wird: „Es handelt sich um eine Innenentwicklung, wodurch Freiflächen im Umland geschont werden. Das Gebiet ist sehr gut an den öffentlichen Personennahverkehr angeschlossen, wichtige Grünflächen bleiben erhalten und die 1.300 Wohnungen werden nach dem neuesten Stand der Technik klimaschonend gebaut. Was kann man eigentlich von einem Neubaugebiet noch mehr verlangen?“  

Wer mit Querschüssen im Kommunalwahlkampf Klientelpolitik mache und von eigenen vernünftigen Positionen abweiche, der zeige erheblichen Mangel an Verlässlichkeit. Die in der Stadtentwicklung dringend notwendigen langfristigen Planungs- und Entwicklungsprozesse seien so nicht möglich. „Abgesehen davon ist dieses Verhalten äußerst unsozial gegenüber jenen Menschen, die in Frankfurt dringend eine Wohnung suchen. Darüber hinaus sei der Wohnungsbau gerade in Zeiten der Corona-Pandemie eine wichtige Stütze der regionalen Wirtschaft“, schloss Lipka.


Die bundesweit im BFW organisierten Unternehmen errichten mehr als 50 Prozent der neuen Wohnungen in Deutschland und 30 Prozent der Gewerbeimmobilien. Im BFW Landesverband Freier Immobilien- und Wohnungsunternehmen Hessen/ Rheinland-Pfalz/Saarland sind überwiegend Bauträger und Projektentwickler organisiert, die sich vorrangig mit Wohnungsneubau beschäftigen. Mit dem Bau von Ein- und Mehrfamilienhäusern tragen sie wesentlich zur Versorgung der Bevölkerung mit Wohnraum bei. Dies gilt sowohl für Wohneigentum als auch für Mietwohnungen, da etwa die Hälfte neu gebauter Eigentumswohnungen vermietet wird. www.bfw-bw.de