Das Online-Gesellschaftsmagazin aus Frankfurt am Main

Letzte Aktualisierung: 30.11.2021

Werbung
Werbung

„Die Stadt + das Neckermann-Imperium“

Was der Versandhandel in Frankfurt möglich machte

von Ilse Romahn

(28.10.2021) Das Deutsche Architekturmuseum (DAM) am Museumsufer wird in den kommenden zwei Jahren saniert. Sein Ausweichquartier bezieht das DAM an einem mythischen Ort, der ersten Zentrale des Neckermann-Konzerns am Ostbahnhof. Hierhin lädt das Museum am Mittwoch, 3. November, um 19 Uhr zum Vortrag „Die Stadt + das Neckermann-Imperium“ ein.

Es geht um Aufstieg und Fall der Frankfurter Versandhaus-Legende, die zweite Karriere des Versandhauskönigs Josef Neckermann als Sportfunktionär und seine Verstrickungen in der NS-Zeit. Referent ist der Münchener Autor und Journalist Thomas Veszelits, ein profunder Kenner der widersprüchlichen Vita Josef Neckermanns und seines Unternehmens.
 
Der Vortrag findet im „Danzig am Platz“, Ostparkstraße 11 statt.
 
„STADTplus - THEMEN, DIE DIE STADT BEWEGEN findet“ immer mittwochs, um 19 Uhr mit einem halbstündigen Stunde Vortrag, Diskussion und Getränken an der Bar. Beim DAM zu Gast im „Danzig Am Platz“ ist der Eintritt frei. Spenden sind willkommen.
 
Weitere Informationen finden sich unter DAM Online | Deutsches Architekturmuseum  und unter DANZIG AM PLATZ | Eventlocation und Büroräume | Frankfurt am Main.
 
Informationen für Besucherinnen und Besucher
Coronabedingt ist die Anzahl der Plätze im Danzig am Platz begrenzt. Es wird darum gebeten rechtzeitig zu kommen. Der Einlass beginnt um 18.30 Uhr. Es wird um Beachtung gebeten, dass am Veranstaltungsort die 3G-Regelung, die Pflicht zum Tragen eines Mund-Nasen-Schutzes gilt und die Kontaktdaten erfasst werden. (ffm)