Das Online-Gesellschaftsmagazin aus Frankfurt am Main

Letzte Aktualisierung: 26.02.2020

Werbung
Werbung

„Des Kaisers Spuren“ startet mit Gartenkunst ins erste Halbjahr 2020 in Bad Homburg

Vortrag über kaiserzeitliche Gestaltung des Schlossparks eröffnet das Programm

von Dr. Susanne Király,

(10.02.2020) Mit einem Vortrag über Gartenkunst zur Kaiserzeit eröffnet am Mittwoch, 12. Februar, das neue Halbjahresprogramm 2020 „Des Kaisers Spuren. Wilhelm II. im Schloss Bad Homburg“.

Schlosspark Homburg Obergarten um 1900
Foto: Stadtarchiv Bad Homburg
***

Dr. Inken Formann, die Leiterin des Fachgebiets Gärten und Gartendenkmalpflege bei der Verwaltung der Staatlichen Schlösser und Gärten, stellt prägende Veränderungen zu der Zeit vor, als der letzte deutsche Kaiser und seine Familie das ehemalige Landgrafenschloss als Sommerresidenz bewohnten. Der Einfluss Preußens auf die Gartenzier reichte bis in den Taunus: Insbesondere im Obergarten des Schlossparks, der den herrschaftlichen Gemächern im Königsflügel zu Füßen liegt, legten die Majestäten auf schmucke Teppichbeete und eine Vielzahl exotischer Pflanzen Wert.

Der Eintritt zum Vortrag um 19 Uhr ist frei. Um Anmeldung unter (06172)9262148 oder museumspaedagogik@schloesser.hessen.de ist erforderlich.