Das Online-Gesellschaftsmagazin aus Frankfurt am Main

Letzte Aktualisierung: 01.07.2022

Werbung
Werbung

„Check, wer fährt!“-Aktionstage an Schulen erleben

von Ilse Romahn

(15.06.2022) Zum bundesweiten Tag der Verkehrssicherheit am 18. Juni lädt die Präventionskampagne Frankfurter Schulen zum Mitmachen ein.

Wie fühlt es sich an, wenn man sich mit Alkohol im Blut ans Steuer setzt? Wie schnell lassen Wahrnehmung und Reaktionsvermögen nach? Welche rechtlichen Folgen müssen Fahranfängerinnen und -anfänger fürchten, wenn sie angetrunken in eine Verkehrskontrolle geraten? Antworten auf diese und noch viel mehr Fragen rund um Alkohol und andere Drogen im Straßenverkehr können Frankfurter Schülerinnen und Schüler bei den diesjährigen „Check, wer fährt!“-Aktionstagen auf dem Schulhof spielerisch erhalten.

Vier Wochen vor den Sommerferien, von Montag, 27. Juni, bis Freitag, 22. Juli, laden das Drogenreferat der Stadt Frankfurt und die Fachstelle Prävention alle weiterführenden Schulen und Berufsschulen zum Mitmachen ein. Im eigenen Kampagnen-Mobil fährt dann das „Check, wer fährt!“-Team auf dem Pausenhof vor – mit jeder Menge an Info- und Ratematerialien im Kofferraum.
 
Für Gesundheitsdezernent Stefan Majer ist die Kampagne „Check, wer fährt!“ auch nach mehr als 20 Jahren ein wertvolles Präventionsangebot der Stadt, um junge Menschen für Risiken im Straßenverkehr zu sensibilisieren: „In den jährlichen Verkehrsunfallstatistiken gelten junge Verkehrsteilnehmer stets als besonders gefährdet – auch aufgrund von Alkoholkonsum.“

Bereits vor neun Jahren hat das Drogenreferat daher gemeinsam mit der Fachstelle Prävention die Aktionstage an Schulen ins Leben gerufen. Jedes Jahr beteiligen sich seither mehrere hundert Jugendliche und junge Erwachsene aus Frankfurt an dem Angebot. „Durch die Zusammenarbeit mit Schulen erreichen wir viele Fahranfänger. Zum Erfolg trägt aber auch die Tatsache bei, dass die Schülerihr Verhalten im Straßenverkehr entspannt und anschaulich reflektieren können“, sagt Regina Ernst, die Leiterin des Drogenreferats.
 
Weitere Informationen und Anmeldung zu den Aktionstagen unter checkwerfaehrt.de. (ffm)