Das Online-Gesellschaftsmagazin aus Frankfurt am Main

Letzte Aktualisierung: 27.02.2021

Werbung
Werbung

„Call and Collect“: Ab sofort in den DRK-Kleiderläden in Griesheim und Sachsenhausen

von Ilse Romahn

(18.02.2021) Anrufen, Größe und Art des gewünschten Kleidungsstücks angeben und vor Ort abholen: Das neue Angebot „Call and Collect“ in den beiden Kleiderläden des Deutschen Roten Kreuzes (DRK) Frankfurt in Griesheim (Alte Falterstraße 16) und Sachsenhausen (Elisabethenstraße 15-17) macht dies ab sofort möglich.

Die Teams der DRK-Kleiderläden sind montags bis freitags von 10 bis 15 Uhr telefonisch erreichbar und nehmen die Kleidungswünsche der Kundinnen und Kunden entgegen. Die Ware kann im Anschluss vor Ort abgeholt werden. Für Schnäppchenjäger besonders interessant: Die Ware ist aktuell um 70 Prozent reduziert. Zudem finden Interessierte vor den Kleiderläden ausgewählte Kleidungsstücke zur kostenlosen Mitnahme.

Die DRK-Kleiderläden sind ein Angebot für alle Interessierten sowie für Menschen mit geringen finanziellen Mitteln und werden von einem ehrenamtlichen Mitarbeiter-Team unterstützt. Gut erhaltene Spenden wie Kleidung, Schuhe und Spiele können ab sofort wieder abgegeben werden.

„Unsere Kleiderläden sind aufgrund des Lockdowns in einer äußerst schwierigen wirtschaftlichen Lage, da alle Einnahmen weggebrochen sind“, sagt Heidrun Schminke, Leitung Soziale Dienste beim DRK Bezirksverband Frankfurt am Main e.V. „Dennoch ist es uns wichtig, unserer sozialen Verantwortung gerecht zu werden und Frankfurter Bürgerinnen und Bürgern mit geringem Einkommen auch weiterhin zu ermöglichen, die benötigte Kleidung günstig mit dem Frankfurt Pass einzukaufen.“

DRK-Kleiderladen Griesheim, Alte Falterstr. 16, Tel. (069)35350616; DRK-Kleiderladen Sachsenhausen, Elisabethenstr. 15-17, Tel. (0170)2650313