Das Online-Gesellschaftsmagazin aus Frankfurt am Main

Letzte Aktualisierung: 20.09.2021

Werbung

Ärmel hoch – gegen Corona, für Frankfurt!

Ab Mittwoch Impfungen ohne Termin im Impfzentrum

von Ilse Romahn

(27.07.2021) Ab Mittwoch, 28. Juli, sind im Impfzentrum Frankfurt Erstimpfungen ohne vorherige Terminvereinbarung möglich. Personen ab 16 Jahren können sich jeweils in der Zeit von 9 bis 18 Uhr gegen das Coronavirus impfen lassen.

Oberbürgermeister Peter Feldmann sagt: „Jetzt gibt es keine Ausreden mehr! Sich und andere zu schützen war noch nie so einfach. Ich bitte Sie: Wenn Sie noch nicht geimpft sind, dann tun Sie es jetzt. Jede Impfung hilft, das Virus auszubremsen. Jede Impfung ist ein Schritt raus aus der Pandemie, zurück ins normale Leben. Auch für jeden einzelnen ganz persönlich. Denn der Pieks bringt Vorteile. So dürfen Geimpfte bei kleineren und mittleren Veranstaltungen auch dann noch rein, wenn die Höchstteilnehmerzahl bereits erreicht ist. Also: Ärmel hoch – gegen Corona, für Frankfurt!“
 
Die Impfungen werden mit einem mRNA-Impfstoff durchgeführt, eine Wahlmöglichkeit zwischen den Vakzinen besteht nicht. Die Auswahl richtet sich nach der Verfügbarkeit der Seren. Außerdem ist eine Impfung mit dem Impfstoff von Johnson & Johnson (COVID-19 Vaccine Janssen) möglich, bei dem nur eine Impfung notwendig ist. Mitzubringen sind ein amtliches Ausweisdokument, ein Impfausweis und - falls vorhanden - die Krankenversicherungskarte.
 
„Es steht endlich ausreichend Impfstoff für alle zur Verfügung. Jetzt geht es darum, beim Impfen nochmal richtig Gas zu geben und den Weg zur Impfung möglichst einfach zu machen, sagt Gesundheitsdezernent Stefan Majer. „Um eine nächste Welle mit weiteren Einschränkungen zu verhindern brauchen wir unbedingt eine höhere Impfquote. Für alle, die Lockerungen und Freiheiten genießen möchten, gibt es nur eins: impfen, impfen, impfen!!“
 
Das Impfzentrum weist darauf hin, dass es zu längeren Wartezeiten kommen kann. Daher ist es möglich, dass darum gebeten wird, zu einem späteren Zeitpunkt wieder zu kommen, sollte sich bereits eine lange Warteschlange gebildet haben.

Der Zugang zum Impfzentrum erfolgt ausschließlich über Eingang Süd, gegenüber Skyline Plaza. Es wird empfohlen, mit dem öffentlichen Nahverkehr anzureisen oder die umliegenden Parkhäuser zu nutzen. (ffm)