Das Online-Gesellschaftsmagazin aus Frankfurt am Main

Letzte Aktualisierung: 22.09.2017

Werbung
Werbung

Zweite Soiree des Opernstudios der Spielzeit 2016/17 am 22. Mai

von: Ilse Romahn

(19.05.2017) Anlässlich der zweiten Soiree des Opernstudios der Spielzeit 2016/17 am Montag, dem 22. Mai 2017, um 20.00 Uhr im Holzfoyer präsentieren die derzeitigen Stipendiaten der Oper Frankfurt ein Programm bekannter Werke des internationalen Opernrepertoires.

Ensemble Opernstudio
Foto: Wolfgang Runkel
***

Während sich die Herren der Schöpfung u.a. in Form der Arie des Guglielmo „Donne mie, la fate a tanti" aus Mozarts Così fan tutte und dem Lied des Harlekin „Lieben, Hassen, Hoffen, Zagen" aus Korngolds Die tote Stadt mit ihren Beziehungen zum „schönen Geschlecht" auseinandersetzen, widmet sich dieses lieber – frei nach dem Motto „Diamonds are a girl’s best friend" – dem schnöden Mammon mit der Juwelenarie der Margarethe aus Gounods Faust und dem funkelnden Koloraturen-Feuerwerk der Kunigunde „Glitter and be gay" aus Bernsteins Candide.

Zu den Mitwirkenden gehören die amerikanischen Sopranistinnen Alison King und Elizabeth Sutphen, die kanadische Mezzosopranistin Julia Dawson, der koreanische Tenor Ingyu Hwang, der Münchner Bariton Ludwig Mittelhammer, sein polnischer Fachkollege Mikołaj Trąbka und der südafrikanische Bassbariton Thesele Kemane. Begleitet werden die Nachwuchskünstler vom musikalischen Leiter des Opernstudios Felice Venanzoni und dem jungen polnischen Solorepetitor Michał Goławski.

Karten zum Preis von € 15 / ermäßigt € 7,50 (12,5% Vorverkaufsgebühr nur im externen Vorverkauf) sind bei den üblichen Vorverkaufsstellen, online unter www.oper-frankfurt.de oder im Telefonischen Vorverkauf (069)21249494 erhältlich.