Das Online-Gesellschaftsmagazin aus Frankfurt am Main

Letzte Aktualisierung: 24.05.2019

Werbung

Zeilsheimer feiern ihr 1225-jähriges Jubiläum

von Ilse Romahn

(07.03.2019) Das vom 31. Mai bis 2. Juni stattfindende 1225-jährige Jubiläumsfest Zeilsheims soll im Stadtteil gebührend gefeiert werden. Derzeit laufen beim Vereinsring Zeilsheim als Organisator dieses Festes die Vorbereitungen auf Hochtouren. Alles läuft nach Plan und die Resonanz bei den Vereinen und bei den Zeilsheimern, mitzumachen und mitzufeiern, ist groß, so die Verantwortlichen des Vereinsrings.

Die Jubiläumsfeierlichkeiten beginnen am Freitag, 31. Mai, um 19 Uhr, mit einem Festakt in der Stadthalle Zeilsheim. Es ist der Tag der ersten urkundlichen Erwähnung Zeilsheims in einer Schenkungsurkunde des Klosters Lorsch im Jahre 794. Zum Festakt werden Schirmherr Jürgen Vormann von Infraserv Höchst, Oberbürgermeister Peter Feldmann sowie weitere prominente Gäste aus Politik und Gesellschaft erwartet. Geboten werden neben zwei kurzen Ansprachen Gesangsvorträge und Tanzvorführungen Zeilsheimer Vereine. Gezeigt wird auch ein Kurzfilm mit den Höhepunkten der gut gelungenen 1200-Jahr-Feier im Jahre 1994, an die sich viele Zeilsheimer noch gerne erinnern. Den Festvortrag zur Geschichte Zeilsheims wird der Historiker Dr. Wolfgang Metternich halten. Anschließend ist geselliges Beisammensein. Die Veranstaltung wird mit Live- Musik umrahmt.

Alle Mitbürgerinnen und Mitbürger sind zu dem Festakt eingeladen. Einlasskarten gibt es ab 1. April zum Preis von 10 € an den bekannten Vorverkaufsstellen. Ein besonderer Höhepunkt ist am Samstag, 1. Juni, das Bürger- und Froschbrunnenfest, das von 14 bis 24 Uhr am Froschbrunnenplatz sowie in der gesamten oberen Klosterhofstraße (zwischen Welschgraben- und Hofheimer Straße) mit Ständen der Vereine und örtlichen Gewerbetreibenden und mit Unterstützung von Anwohnern groß gefeiert wird. Neben kulinarischen Angeboten werden Straßenkünstler und Musikanten zur Unterhaltung auf dieser Festmeile beitragen.

Auf einer zentralen Bühne nahe des Froschbrunnens wird von 15 bis 17 Uhr ein Unterhaltungsprogramm mit Musik-, Tanz- und Showeinlagen geboten. Dort wird auch von 17 bis 20 Uhr eine zünftige Musikkapelle aufspielen und ab 20 Uhr gibt es dann für die Jugendlichen und Junggebliebenen „Rock den Frosch“ mit drei Musikgruppen. Für die Kinder wird von 14 bis 19 Uhr in der Welschgrabenstraße ein großes Kinderfest veranstaltet. Hier wird es mit Unterstützung des Frankfurter Programms „Akive Nachbarschaft“ sowie der Vereine, Elternbeiräten und der Kinderbeauftragten zahlreiche Angebote für die Kinder geben.

Der letzte Festtag am Sonntag, 2. Juni, beginnt um 11 Uhr mit einem Ökumenischen Festgottesdienst mit Beteiligung der Kirchenchöre in der Kath. Kirche in Alt-Zeilsheim. Danach sind die Gottesdienstbesucher im Kirchgarten zum Sektumtrunk und Beisammensein eingeladen. Um 15 Uhr lädt dann der Zeilsheimer Heimat- und Geschichtsverein zu einer Historischen Ortsbegehung ein. Treffpunkt ist der Schulhof der Käthe-Kollwitz-Schule.

Die Abschlussfeier ist dann ab 16 Uhr im Kirchgarten der Kath. Kirche in Alt- Zeilsheim, wo das Fest mit zünftiger Musik gegen Abend in geselliger Runde enden wird.