Das Online-Gesellschaftsmagazin aus Frankfurt am Main

Letzte Aktualisierung: 18.04.2019

Werbung

Zeilsheim jetzt wieder auf Tabellenplatz 2

SSV Langenaubach - SV 1919 Zeilsheim 1:2 (1:0)

von SV Zeilsheim

(02.04.2019) Einen verrückten Spielverlauf und am Ende - aus Zeilsheimer Sicht - mit Happy-End, nahm die Begegnung des SV in Langenaubach.

Kosuke Komiya sorgte für den 1:1 Ausgleichstreffer!
Foto: Peter Strauch
***

Bereits in der 1. Minute verwertete Langenaubachs Sebastian Schneider einen Pfostenabpraller zur 1:0 Führung. "Somit war unser Spielkonzept über den Haufen geworfen", äußerte sich Zeilsheims Präsident Peter Strauch. "Von da an verteidigten die Gastgeber tief in der eigenen Hälfte. Das machte es für uns schwierig, gefährlich vors Tor zu kommen", sah Strauch. In der 16. hätte Schneider fast das 2:0 gemacht, doch SV Keeper Dominik Reining hielt einen verdeckten Schuss aus 18m bravorös. Erst in der 67. Spielminute verpasste es Raffael Grigoryan, nach Flanke von Patrick Lieb, den Ausgleich per Kopf zu erzielen. In der Schlussphase drückten die Frösche weiter aufs Gaspedal. Kosuke Komiya fasste sich aus 18 Metern ein Herz und zog ab. Dillon Fosuhene fälschte den Schuss etwas ab, sodass die Kugel zum 1:1 im Netz landete. "Das gab uns für die letzten Minuten einen Schub", merkte der Präsident der Mannschaft an. In der Nachspielzeit brachte Josef Sultani einen Freistoß an den langen Pfosten, wo Alexander Scholz freistehend zum 2:1-Sieg einköpfte. "Man benötigt auch ein wenig Glück. Aber die Mannschaft erarbeitete sich heute das Glück", freute sich der Präsident nach dem Schlusspfiff. Am kommenden Sonntag freut sich der SV, mit dem FSV Fernwald, den Ligaprimus zu empfangen und hofft auf große Zeilsheimer Resonanz.

So spielte der SV:
Dominik Reining, Patrick Lieb, Sebastian Weigand, Nicklas Pitas, Amit Yadav, Hermann Dörner (67. Kaan Köksal), Josef Sultani), Raffael Grigoryan, Dillon Fosuhene, Ephraim Uworuya (10. Kosuke Komiya), Riki Hirakawa (51. Alex Scholz).
Tore: 1:0 Sebastian Schneider (1.), 1:1 Kosuke Komiya (83.), 1:2 Alexander Scholz (90.1). Schiedsrichter: Ehsan Amirian (Klarenthal). Zuschauer  80.