Das Online-Gesellschaftsmagazin aus Frankfurt am Main

Letzte Aktualisierung: 23.08.2019

Werbung
Werbung

Wir fahr'n fahr'n fahr'n mit der Eisenbahn

America Unlimited legt autofreie Reise in die großen Metropolen im Nordosten der USA auf

von Ilse Romahn

(24.01.2019) Mit dem Zug von Bosten nach New York, Philadelphia und Washington D.C.: Das neue 13-tägige Angebot des Spezialreiseveranstalter America Unlimited „Zugreise: Weltstädte im Nordosten der USA“ ermöglicht es, das Mietauto in der Garage stehen zu lassen. Die Reise führt ganz ohne Stau, Parkplatzsuche und -gebühren mitten in die belebten Innenstädte der Metropolen.

SkylineBrooklyn Bridge
Foto: American Unlimited low
***

Alle Hotels sind vom Bahnhof aus gut mit öffentlichen Verkehrsmitteln zu erreichten. Ihre zentrale Lage garantiert die bequeme Erkundung der Städte zu Fuß und im eigenen Rhythmus. Besonders empfehlenswert ist die City Hopping-Tour für Abenteuerlustige unter 21 Jahren, denen das Fahren eines Mietwagens noch nicht erlaubt ist.

Der Preis der Zugreise beginnt ab 1.499 Euro pro Person im Doppelzimmer. Der Economy Class-Gabelflug von Frankfurt nach Boston und von Washington D.C. zurück nach Frankfurt, die Übernachtungen, die Zugtickets sowie weitere Leistungen sind im Angebot enthalten.

„Wir haben viele junge, abenteuerlustige Kunden zwischen 18 und 21 Jahren. Sie möchten die USA auf eigene Faust erkunden und es zieht sie in die pulsierenden Städte an der Ostküste, allen voran, New York. Da man im Alter von unter 21 Jahren noch nicht berechtigt ist in den USA ein Mietwagen zu fahren, wollten wir in erster Linie für diese Zielgruppe ein attraktives Angebot schaffen“, so Timo Kohlenberg, Geschäftsführer von America Unlimited. „Natürlich eignet sich die Tour auch für alle anderen Urlauber, die gerne einmal auf den eigenen Mietwagen verzichten möchten“, ergänzt Kohlenberg.

www.america-unlimited.de