Das Online-Gesellschaftsmagazin aus Frankfurt am Main

Letzte Aktualisierung: 17.11.2017

Werbung
Werbung

`Willkommen bei den Hartmanns`

Open-Air-Kino am 27. August im Musikpavillon von Bad Camberg

von: Ilse Romahn

(07.08.2017) Am Sonntag, 27. August, 20.30 Uhr, wird im Musikpavillon des Kurparks von Bad Camberg der Erfolgsfilm "Willkommen bei den Hartmanns` gezeigt.

Filmankündigung `Willkommen bei den Hartmanns
Foto: `Tourist-Info Stadt Bad Camberg
***

Zum Inhalt: Der Familie Hartmann stehen turbulente Zeiten bevor, als Mutter Angelika (Senta Berger) nach dem Besuch eines Flüchtlingsheims beschließt, gegen den Willen ihres Mannes Richard (Heiner Lauterbach) mit Diallo (Eric Kabongo) einen der dortigen Bewohner bei sich aufzunehmen. Und bald füllt sich das Haus noch weiter. Denn Tochter Sophie (PalinaRojinski), eine ziellose Dauerstudentin auf der Flucht vor einem Verehrer, und der Burnout-gefährdete Sohn Philipp (Florian David Fitz) samt Enkel Basti (Marinus Hohmann) ziehen wieder zuhause ein. Während der Nachwuchs bald feststellen muss, dass es in der Ehe seiner Eltern kräftig kriselt, durchlebt die Familie durch die ungewohnte Situation in ihrem Haus lauter Wirrungen und Turbulenzen - da geht es den Hartmanns wie dem Rest des Landes.

Die pensionierte Lehrerin Angelika Hartmann (Senta Berger) langweilt sich in ihrem schönen Haus in einem Vorort von München. Ihr Ehemann Richard (Heiner Lauterbach) geht weiterhin jeden Tag zur Arbeit ins Krankenhaus, wo er eine Station leitet, und befindet sich in einer verspäteten MidlifeCrisis, ihr Sohn Philipp (Florian David Fitz) ist ein Workaholic, der höchstens mal seinen Sohn bei ihr unterbringen will, ihre Tochter Sofie (PalinaRojinski) sucht weiterhin nach dem richtigen Studium. Also bleiben Angelika Weißwein und angetrunkene Anrufe bei den Kindern, um den Alltag zu füllen. Doch dann kommt sie auf die Idee, dass auch sie sich engagieren könnte – und bringt nicht nur Kleidung zu einem Flüchtlingsheim, sondern beschließt, dass sie einen Flüchtenden aufnehmen will. Kurzerhand setzt sie sich über die Bedenken ihrer Familie hinweg und so finden nach Absprache mit dem Leiter der Unterkunft Bewerbungsgespräche statt, die eher an ein Casting in einschlägigen Shows erinnern und bei denen die Klischees der kinderreichen Flüchtlingsfamilie aufgegriffen werden, dann zieht der Nigerianer Diallo (Eric Kabongo) bei ihnen ein.