Das Online-Gesellschaftsmagazin aus Frankfurt am Main

Letzte Aktualisierung: 18.07.2019

Werbung

,Welcome to Frankfurt‘. Clara Schumann, die internationale Lehrerin

Vortrag im Institut für Stadtgeschichte am 1. Juli

von Ilse Romahn

(26.06.2019) Am Montag, 1. Juli, stellt Janina Klassen die internationale Schülerschaft Clara Schumanns vor. Der Vortrag ist Teil des Begleitprogramms zur Ausstellung „Clara Schumann: Eine moderne Frau im Frankfurt des 19. Jahrhunderts“, die noch bis zum 26. Januar 2020 im Dormitorium des Instituts für Stadtgeschichte zu sehen ist.

Clara Schumann war in England mindestens so prominent wie im deutschsprachigen Raum. So verwundert es nicht, dass ein großer Teil ihrer Studierenden von der britischen Insel kam. Auch das neugegründete Dr. Hoch's Konservatorium, an dem sie in Frankfurt unterrichtete, war international orientiert. Die Hochschule schaltete Anzeigen in den USA, die zum Studium einluden, und ließ englischsprachige Informationsbroschüren drucken. Die Musikwissenschaftlerin Janina Klassen hat die Erinnerungen der Absolventen ausgewertet: Sie berichten über Hauskonzerte für Sponsoren im Hause Clara Schumanns und Schumanns Unterrichtspraxis. Einzelne überlieferte Tondokumente der Schüler untermalen den Vortrag mit hörenswerten Eindrücken.

Der Vortrag beginnt um 18 Uhr im Dormitorium des Karmeliterklosters. Der Eintritt beträgt 4 Euro, ermäßigt 3 Euro. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich. Sitzplatzreservierungen sind nicht möglich.

Weitere Informationen finden sich unter https://www.stadtgeschichte-frankfurt.de