Das Online-Gesellschaftsmagazin aus Frankfurt am Main

Letzte Aktualisierung: 18.10.2019

Werbung

Welcome back: Große Re-Opening Party im Le Méridien Frankfurt

von Ilse Romahn

(30.03.2017) Nach dreimonatiger Schließung wegen Renovierung und Umbau pulsiert nun wieder das Leben im Le Méridien Frankfurt: Über 1000 Gäste feierten das große Re-Opening des Hotels am Wiesenhüttenplatz im trendigen Frankfurter Bahnhofsviertel. Es begeisterte die Partygäste mit neuer Lässigkeit, neuem Design und neuer Gastronomie.

Bildergalerie
Ahmet Ayberk, Barchef im benachbarten The Legacy, stieß mit Robert Restani, Vorstandschef der Frankfurter Sparkasse, und Dr. Mark C. Hilgard (Mayer Brown LLP und AmCham Germany) auf das neue Le Méridien an
Foto: Le Méridien
***
Mehr als 1000 Gäste feierten bis tief in die Nacht das glanzvolle Opening des Le Méridien
Foto: Le Méridien
***

„Schön, dass so viele Frankfurter und Hotelgäste mit uns die Wiedereröffnung gefeiert und sich dabei gleich ein persönliches Bild von all den Neuerungen gemacht haben, die wir seit dem Umbau zu bieten haben", sagt General Manager Wolfgang Selinger. Markanteste Neuheit ist The Legacy Bar & Grill, das im Erdgeschoss des Hotels entstanden ist. Dessen gastronomisches Angebot – unter anderem Spezialitäten aus dem Smoker – zog sich wie ein roter Faden durch den Abend.

Das komplette Erdgeschoss des Hotels hatten Wolfgang Selinger und sein Team zur Partyzone erklärt; bis in die frühen Morgenstunden feierten die Gäste im The Legacy, in der Lobby und in den neu gestalteten Meeting- und Eventräumen. Schon bei ihrer Ankunft stimmte sie das Signature Dish des The Legacy auf weitere kulinarische Erlebnisse ein: Aus einer Smoker-Lokomotive gab es Spare Ribs St. Louis Cut. Im The Legacy selbst bereitete das Team um Küchenchef Sven Frambach an einer Live-Cooking-Station Thunfisch vom Grill zu, im Meetingraum Chic konnten die Partygäste US-Prime-Rib-Steaks probieren und im neu konzipierten Le Méridien Hub gab es Desserts: Apfelwein-Eclairs und anderes Süßes aus dem Bauchladen.

Neben dem Erkunden des Hotels kam auch die Unterhaltung nicht zu kurz. Zahlreiche Partner des Hotels, die im Zuge der Le-Méridien-Programme Unlock Art und Unlock 

Destination mit dem Hotel zusammenarbeiten, standen den Gästen Rede und Antwort; darunter der bekannte Bahnhofsviertel-Fotograf Ulrich Mattner sowie Vertreter der Städelschule und der Schirn Kunsthalle. Zudem präsentierten Models auf einer Modenschau die ausgefallenen Kreationen von Mona Homm, einer Gewinnerin des Frankfurt Style Awards 2016. Für die Partymusik hatte Wolfgang Selinger das Fabrizio Levita Trio und als Special Guest Vanessa Iraci verpflichtet, später stand DJ Aid am Pult. „Mit dieser Party haben wir einen unüberhörbaren Startschuss abgegeben, uns als einen unverzichtbaren Hotspot im Bahnhofsviertel zu etablieren", freute sich der General Manager.