Das Online-Gesellschaftsmagazin aus Frankfurt am Main

Letzte Aktualisierung: 19.10.2018

Werbung

Weiterbildung: Interkulturelle Bildungsangebote auf dem Hessentag 2018

Dieser Artikel wurde eingestellt von Ilse Romahn

(17.05.2018) Interkulturelles Verstehen spielt im Alltag eine immer wichtigere Rolle und gerade heutzutage ist es wichtig, auch eigene Vorurteile zu erkennen und zu verstehen. Wer mehr über nonverbale Kommunikation, den Ursprung von Stereotypen und interkulturelles Lernen allgemein wissen möchte, ist auf dem Hessentag in Korbach richtig.

Logo vom Hessentag in Korbach
Foto: Hessentagsbüro Korbach
***

AFS Interkulturelle Begegnungen bietet in kostenfreien Workshops die Möglichkeit, eigenes Denken und Handeln zu erforschen und zu hinterfragen. 
 
„Was genau sind Stereotype und woher kommen sie?“ Diesen und weiteren Fragen zu interkulturellem Austausch widmen sich mehrere Workshops im Rahmen des Hessentages in Korbach, die die gemeinnützige Schüleraustauschorganisation AFS Interkulturelle Begegnungen e.V. kostenfrei anbieten wird. Teilnehmerinnen und Teilnehmer an den Workshops haben die Möglichkeit, Vorurteile zu ergründen und eigene Verhaltensweisen in bewusster und unbewusster Kommunikation zu hinterfragen.

Diese Workshops werden angeboten: Am Donnerstag, den 31.05.18, findet der Workshop „Stereotype und Vorurteile“ von 14.00 bis 18.00 Uhr im Raum 118 des Bürgerhauses (Kirchstraße 7, 34497 Korbach) statt. In diesem üben die Teilnehmenden, Stereotype und Vorurteile zu hinterfragen und lernen ihre Ursprünge kennen. Samstag, den 02.06.18, wird von 14.00 bis 18.00 Uhr in Raum 19 des Bürgerhauses der Workshop „Nonverbale Kommunikation“ angeboten, welcher sich mit der bewussten und unbewussten Kommunikation verschiedener Kulturen beschäftigt.

An beiden Tagen wird ebenfalls ab 14.00 Uhr (Donnerstag, den 31.05.18, in Raum 101, Samstag, den 02.06.18, in Raum 11) der Workshop „Interkulturelles Lernen“ für Jüngere angeboten. Der Workshop soll Interessierte dazu anregen, sich mit der Thematik zu befassen und eigene Erfahrungen einzuordnen.

Anmeldung: Eine Anmeldung ist kostenfrei und möglich bei Paul Behrens (info@paulbehrens.de).