Das Online-Gesellschaftsmagazin aus Frankfurt am Main

Letzte Aktualisierung: 07.12.2018

Werbung
Werbung

Weihnachtsmarkt der Praunheimer Werkstätten

von Ilse Romahn

(06.12.2018) Am 8. Dezember 2018 öffnet die Wohnanlage An der Praunheimer Mühle ihre Türen: Sie lädt Mitarbeiter, Klienten, Nachbarn und Freunde zum Weihnachtsmarkt auf ihr Gelände an der Fritz-Lennig-Anlage ein.

Von 14.30 bis 18 Uhr wird An der Praunheimer Mühle 2 in Frankfurt gefeiert. Gäste können sich bei einem Kaffee aufwärmen oder Flammkuchen genießen. Mit dabei: „Die mechanische Bratwurst“ – eine Würstchengrillmaschine des pw°-Mitarbeiters und Erfinders Walter Günther.

In diesem Jahr wurde die Wohnanlage An der Praunheimer Mühle 50 Jahre alt.  Anlässlich des Jubiläums ist ein Kalender erschienen, der auf dem Weihnachtsmarkt zum Verkauf angeboten wird. Außerdem gibt es Stände mit handgefertigter Seife, selbstgemachter Marmelade und genähte Sachen.

Künstlerinnen und Künstler der Wohnanlage präsentieren ihre entstandenen Arbeiten. Originalbilder und Kunstkarten können käuflich erworben werden. Ebenso Magnete und Schlüsselanhänger, Halsschmuck und Flaschenöffner. Die Motive stammen von den Künstlerinnen und Künstlern der Wohnanlage.

Der Verein Fußballer und Fans helfen hatte bei seinem diesjährigen Benefizturnier 9.600 Euro gesammelt. Michael Petzold, 1. Vorsitzender  des Vereins, wird bereits um 14.00 Uhr eine Spende an Einrichtungsleiterin Hilde Hoppe übergeben.

Von dem Betrag möchte die Wohnanlage den Raum zur Gestaltung des Tages renovieren und neue Möbel  kaufen.

Die Praunheimer Werkstätten gGmbH (PW) ist der größte Arbeitgeber für Menschen mit geistiger Behinderung in Frankfurt am Main. Über 1.000 Menschen nehmen die Angebote der PW in Anspruch. In den Bereichen Arbeiten, Wohnen, Beratung, Begleitung von Schülern und Familien sowie der Betreuung schwerstmehrfach behinderter Menschen sind mehr als 500 hauptamtliche sowie ehrenamtliche Mitarbeiter tätig. 

www.pw-ffm.de