Das Online-Gesellschaftsmagazin aus Frankfurt am Main

Letzte Aktualisierung: 07.12.2018

Werbung
Werbung

Weihnachtliche Stadtführung in Bad Camberg mit historischen Hintergrund

von Ilse Romahn

(29.11.2018) Ein besonderes Ereignis beim Bad Camberger Christkindlmarkt am Samstag, 1. Dezember, ist die weihnachtliche Stadtführung.

Im Rahmen dieser Führung erfährt man einiges über die Geschichte und Sehenswürdigkeiten der Stadt, aber auch einiges über weihnachtliche Bräuche und was im direkten Zusammenhang mit Weihnachten steht, wie: „Hat man im Mittelalter schon Weihnachten gefeiert?“, „Woher kommt eigentlich das Wort „Weihnachten?“, „Woher kommt das Lied „Stille Nacht, heilige Nacht?“, „Seit wann gab es eine Bescherung?“, „Welche Bedeutung haben Weihnachtsessen und Fastenzeit?“, „Wie kam es zum Weihnachtsbaum?“ und „Seit wann gibt es Weihnachtsmärkte?“.

Treffpunkt ist wie gewohnt um 10.30 Uhr vor dem Kurhaus.

Von dort geht es über den Amthof zum Obertorturm, durch die Rosengasse zum Marktplatz und weiter über die Schmiedgasse zum Gutenbergplatz. Nach dem Untertorturm führt der Weg durch die Kirchgasse zur katholischen Pfarrkirche, von dort über die Hainstrasse zur Judenschule und endet dann auf dem Weihnachtsmarkt auf dem Marktplatz.