Das Online-Gesellschaftsmagazin aus Frankfurt am Main

Letzte Aktualisierung: 18.07.2019

Werbung

Walter Sittler spielt Erich Kästner bei den Burgfestspielen Dreieichenhain

von Adolf Albus

(11.07.2019) Leben und Werk von Erich Kästner beschäftigen den Grimme-Preisträger Walter Sittler seit vielen Jahren. In einer Inszenierung, in der Musik eine tragende Rolle spielt, macht sich der Schauspieler zu einer Reise in die Vergangenheit auf. „Als ich ein kleiner Junge war“ lautet der Titel dieser anrührenden Annährung an den großen Autor.

Termin: Sonntag, 14. Juli 2019, 19 Uhr

Sittler präsentiert einen grandios inszenierten Monolog. Die Situation: ein Raum, Ende der vierziger Jahre in irgendeiner deutschen Stadt. Sieben Menschen, ein Schriftsteller und sechs Musiker, die hier gestrandet sind. Draußen auf dem Boulevard der Morgen, der sich bläulich getönt ankündigt. Und während der große deutsche Autor mit den Augen eines Erwachsenen und mit dem Herzen eines Kindes aus dem Füllhorn seiner Erinnerungen zu erzählen beginnt, setzen sich die Musiker nach und nach an ihre Instrumente, begleiten die Geschichten, kommentieren sie, treiben sie voran.

Walter Sittler spielte zahlreiche Hauptrollen in Fernsehfilmen und gilt als einer der beliebtesten TV-Schauspieler unserer Zeit im deutschsprachigen Raum. Seit 2007 spielt er die Titelfigur in der erfolgreichen ZDF-Reihe „Der Kommissar und das Meer". Außerdem verkörpert er Erich Kästner in den beiden Bühnenproduktionen „Prost, Onkel Erich“ und „Als ich ein kleiner Junge war“. Letztere wurde 2009 mit dem Erich-Kästner-Preis für Literatur ausgezeichnet. Neben seiner künstlerischen Arbeit, erhebt er regelmäßig seine Stimme zu gesellschaftspolitisch relevanten Fragen - und überzeugt durch sein Engagement für Bildung und Demokratie.

Am Klavier begleitet ihn der renommierte Pianist Lars Jönsson.

Eintrittskarten sowie nähere Informationen gibt es im Ticketcenter der Bürgerhäuser Dreieich, Fichtestraße 50, Telefon (06103) 6000-0, sowie auf den Internetseiten www.buergerhaeuser-dreieich.de und www.burgfestspiele-dreieichenhain.de.