Das Online-Gesellschaftsmagazin aus Frankfurt am Main

Letzte Aktualisierung: 14.06.2019

Werbung
Werbung

Vielfalt und Integration: Workshop in der Hofheimer Stadthalle brachte Ideen

Bürgerdialog geplant

von Adolf Albus

(23.05.2019) Wie möchten wir in Zukunft zusammen leben? Welche Rolle spielt die Vielfalt der Bevölkerung in unserer Gesellschaft und bei der täglichen Arbeit? Diese und weitere Fragen diskutierten 50 Vertreterinnen und Vertreter aus Politik, Verwaltung, Vereinen und Sozialen Diensten in der Stadthalle Hofheim.

Prof. Herbert Schubert befragt die Teilnehmerinnen und Teilnehmer zu ihren Erfahrung mit Vielfalt und Integration in ihrem jeweiligen Fachgebiet.
Foto: Stadt Hofheim
***

Der Workshop am 13. Mai war Teil der Erarbeitung einer Vielfalts- und Integrationsstrategie. Das Land Hessen fördert das Projekt, nachdem sich die Stadt Hofheim erfolgreich dafür beworben hat. Prof. Herbert Schubert von Sozial-Raum-Management in Hannover moderiert im Auftrag der Stadt Hofheim den Prozess. Die Ideen- und Planungswerkstatt war einer der Bausteine, die in diesem Jahr geplant sind. Eines der Ziele der Veranstaltung war, den komplexen Begriff der Vielfalt aufzubrechen und für die Praxis handhabbar zu machen.

Tatsächlich standen am Ende des erfolgreichen Workshops konkrete Vorschläge, wie Vielfalt und Integration in Hofheim gefördert werden kann. Ideen waren u.a. eine stadtteilübergreifende „Nacht der Vereine und Institutionen“  nach dem Vorbild der „Nacht der Museen“, Fortbildungsangebote für Menschen mit Behinderungen oder Fluchterfahrungen,  ein zentral gelegenes, niedrigschwelliges Café für alle Bürgerinnen und Bürger. Letzteres könnte ein Begegnungsort für all jene sein, die kein gewöhnliches Café besuchen möchten oder dies aus finanziellen Gründen nicht können. Das könnten beispielsweise an Demenz oder psychisch erkrankte Menschen, Geflüchtete und Menschen mit Beeinträchtigungen sein. Für die Umsetzung der Projektideen meldeten sich während des Workshops bereits Verantwortliche, welche die Organisation übernehmen.

Bis zu diesem Ziel war es jedoch ein langer Weg, für den sich die Teilnehmerinnen und Teilnehmer fünf Stunden Zeit nahmen. In drei wechselnden Arbeitsgruppen näherten sich alle dem Thema Vielfalt der Gesellschaft an und formulierten ihre Erwartungen. Dabei wollten die Teilnehmer „miteinander ins Gespräch kommen und das eigene Netzwerk erweitern“, „mit einer inklusiven Gesellschaft weiterkommen“ und „neue Impulse und Sichtweisen erhalten“.

Nach einer Bestandsaufnahme, in welcher die verschiedenen Akteure einander berichteten, was zum Thema Vielfalt in ihrem Arbeitsbereich bereits umgesetzt wird, sprudelten in der nächsten Arbeitsphase die Ideen für die Zukunft. Ziel war es herauszufinden, was in Hofheim über die bereits bestehenden Angebote hinaus gebraucht wird, um Vielfalt und Integration zu fördern. Eine Wunschliste war schnell zusammengestellt: Begegnung schaffen, Nachbarschaft stärken und freiwilliges Engagement fördern. Den Vereinen, in denen die unterschiedlichsten Menschen mit einem gemeinsamen Ziel zusammentreffen, kommt außerdem eine besondere Bedeutung zu. Teamgeist und soziale Kompetenzen werden dort am besten vermittelt, waren sich die Teilnehmenden des Workshops einig.

Auch der öffentliche Raum, in dem sich das soziale Miteinander abspielt, war ein zentrales Thema. Die Teilnehmenden wünschen sich Mitsprache für alle Menschen bei der Gestaltung öffentlicher Flächen durch die Stadt, mehr barrierefreie Räume sowie eine gute Infrastruktur – besonders für die Hofheimer Stadtteile. Mehr Zeit zur Diskussion hätte es für das Thema „Vielfalt und Öffentlichkeitsarbeit“ gebraucht. Welche Art der Öffentlichkeitsarbeit nötig ist, um tatsächlich alle Bürgerinnen und Bürger mit attraktiven und diversitätssensiblen Informationen zu erreicht, konnte nicht abschließend geklärt werden.

Um diese und weitere Fragen vertiefend zu besprechen sowie mit der Vielfalts- und Integrationsstrategie weiter voran zu kommen, lädt das Team Asyl und Integration der Stadt Hofheim zu einem Bürgerdialog zu Vielfalt und Integration, am Dienstag, 18. Juni, 16.30 bis 21 Uhr, mit anschließendem Abendessen in die Stadthalle Hofheim ein.

Dafür haben per Zufallsstichprobe ausgewählte Bürgerinnen und Bürger eine Einladung erhalten. Aber auch alle anderen Hofheimerinnen und Hofheimer sind zu dieser Veranstaltung herzlich eingeladen. Als kleines Dankeschön erhält jeder, der mitmacht, einen Hofheim-Einkaufsgutschein mit einem Wert von zehn Euro.

Anmeldungen nimmt Tanja Wagner im Hofheimer Rathaus per E-Mail an twagner@hofheim.de oder per Telefon unter (06192)202-297 entgegen. Zudem finden Interessierte auf der städtischen Homepage www.hofheim.de Einladungsschreiben und Anmeldeformular.