Das Online-Gesellschaftsmagazin aus Frankfurt am Main

Letzte Aktualisierung: 21.09.2018

Werbung
Werbung

Viele Schnäppchen beim Flohmarkt der RSG Eddersheim

Dieser Artikel wurde eingestellt von Adolf Albus

(13.03.2018) Beim diesjährigen Flohmarkt für Pferde- und Hundefreunde auf dem Gelände der Reitsportgruppe Eddersheim wurde ein neuer Rekord aufgestellt: Über 50 Verkaufsstände hatten sich für die Veranstaltung in der Reithalle des Vereins angemeldet, am Vormittag drängten sich mehrere Hundert Besucher an den Ständen.

Ein Blick von oben in die Reithalle des Vereins kurz nach Beginn des Flohmarkts
Foto: RSG Eddersheim
***

Zum dritten Mal in Folge hatten einige Vereinsmitglieder ehrenamtlich die Organisation übernommen, die Einnahmen gehen zugunsten der Projekte des gemeinnützigen Vereins.

Viele Verkäufer, die sich zum ersten Mal mit der Arbeit des Vereins beschäftigten, waren erstaunt über das breite Angebot und vor allem die umfangreiche Arbeit in der Reittherapie. Gleich mehrere von ihnen entschieden sich spontan, nicht verkauftes Pferdezubehör für die Schulpferde zu spenden. „Wir freuen uns über die Unterstützung“, so Katrin Förster, Vorsitzende der RSG Eddersheim. „Bei 14 Vereins-Pferden und täglichem Gebrauch geht ständig etwas kaputt. Wir benötigen immer etwas Ersatzmaterial, um schnell ausbessern zu können.“

Auf Rückfrage der Vereinsmitglieder gab es von den Verkäufern nur wenig Kritik an der Veranstaltung. Auch wenn der eine oder andere gern noch etwas mehr verkauft hätte, war der Großteil der Standbetreiber vom Umsatz des Vormittags positiv überrascht. „Ich war erst gestern mit meinem Stand auf einem bekannten Pferdemarkt“, berichtet einer der Verkäufer. „Dort habe ich etwa ein Viertel so viel Umsatz gemacht wie hier – es ist wirklich erstaunlich, was der Verein mit diesem Flohmarkt auf die Beine stellt! Auch wenn er erst zum dritten Mal stattfindet, entwickelt er sich schon zu einer Traditionsveranstaltung, die bei vielen Flohmarkt-Freunden einen festen Platz im Terminkalender hat.“

Einige private Verkäufer mit einer kleineren Angebotspalette waren schon bald nach Beginn des Flohmarkts fast ausverkauft: Auf leeren Tischen waren nur noch vereinzelte Reste des Pferdezubehörs und der Kleidung zu finden, die sie mitgebracht hatten. Viele Verkäufer waren aber mit einer großen Menge an Artikeln angereist. „Ich dachte immer, dass ich eigentlich gar nicht so viel Zeug habe“, lacht eine Verkäuferin. „Bis ich dann tatsächlich mal ausgemistet und gesehen habe, was sich angesammelt hat.“ Nach der Mittagszeit wurde es ruhiger, so dass die ersten Anbieter begannen, ihre Sachen zu packen. Dabei war der Satz „Ich hätte nicht gedacht, dass ich so viel verkaufe!“ an vielen Ständen zu hören.

Viele Anbieter waren schon häufiger auf Flohmärkten unterwegs oder sind sogar regelmäßig als Standbetreiber bei anderen Veranstaltungen. „Wir sind heute zum ersten Mal hier“, berichten zwei Verkäuferinnen. „Wir sind sonst immer im Herbst bei einem großen Flohmarkt, der drinnen stattfindet. Hier in der Reithalle muss man sich zwar wärmer anziehen, ansonsten ist es aber optimal. Wir kommen gern wieder.“ Eine weitere Verkäuferin ergänzt: „Manchmal ist es überraschend, was nachgefragt wird und was nicht – da hat man schon mal das Falsche dabei. Schön ist, dass auch hochwertige und hochpreisige Produkte gefragt sind und gekauft werden, das ist bei vielen Flohmärkten nicht der Fall.“

„Die vielen positiven Rückmeldungen, die wir für die Veranstaltung erhalten haben, sind für uns eine Bestätigung, dass sich der ehrenamtliche Einsatz gelohnt hat, und natürlich auch ein Ansporn“, so Daniela Herrmann, die stellvertretende Vorsitzende des Vereins. „Auch wenn es Anfang März vielleicht noch nicht so warm ist, waren mit dem frühen Termin auch alle Verkäufer sehr zufrieden, so dass wir ihn sicherlich im nächsten Jahr beibehalten werden.“

Über seine Termine und Veranstaltungen informiert der Verein über seine Website www.rsg-eddersheim.de oder den Facebook-Auftritt www.facebook.com/rsgeddersheim. Auf dem Wiesenhof steht als nächstes das Sommerfest am Sonntag, den 17. Juni, an.